Freethoughtblogs – PZ Myers und Ed Brayton ziehen um

i-e9a18039f243c01f3c69fb8b2f1fe97c-freethoughtblogs-thumb-173x103.jpg

Berichte über Umwälzungen in der Wissenschaftsblogosphäre und Ankündigungen neuer Blognetzwerke haben auf WeiterGen fast schon Tradition. Hier also der Hinweis auf ein weiteres Blognetzwerk: Freethoughtblogs.com. Die beiden Blogs mit den höchsten Leserzahlen bei ScienceBlogs.com, PZ Myers Pharyngula und Ed Braytons Dispatches from the Culture Wars, starten zusammen mit drei weiteren Blogs ein Netzwerk für Atheisten:

“Freethoughtblogs.com will be THE central gathering place for atheists, humanists, skeptics and freethinkers in the blogosphere.”

Ist in der Ankündigung auf Facebook zu lesen. Dort auch weitere Informationen zu den anderen Blogs und zur geplanten Strategie zum Ausbau des Netzwerks (erst fünf Blogs, später mehr).
Es ist unklar, ob die weithin bekannten Blogs von Brayton und Myers bei den ScienceBlogs geschlossen werden oder weiter existieren. Vermutlich hat der jetzige Schritt mit der Übernahme des operativen Geschäfts der ScienceBlogs durch National Geographic zu tun. Myers sorgte sich nach bekannt werden der Übernahme um einzuhaltende Standards, die möglicherweise seine Freiheit der Themen- und Tonwahl in den Blogposts beeinträchtigen könnten.
Aktuell gibt es weder auf Pharyngula noch auf den Dispatches Stellungnahmen der Autoren. Es ist davon auszugehen, dass ScienceBlogs.com bei einem kompletten Umzug der beiden Blogs ein erheblicher Teil des Traffics wegbricht. Freethoughtblogs.com soll ab Montag, 01. August online sein.

Beteilige dich an der Unterhaltung

10 Kommentare

  1. Es ist unklar, ob die weithin bekannten Blogs von Brayton und Myers bei den ScienceBlogs geschlossen werden oder weiter existieren.

    PZ hat anderswo geschrieben, dass er nur die Religionsthemen auslagert. Wissenschafts- und Anti-Kreationismusposts werden weiterhin auf Scienceblogs erscheinen. Über die Form hat er sich nicht ausgelassen, aber ich nehme an der Name “Pharyngula” wird bestehen bleiben.
    Keine Ahnung was Ed für Pläne hat.

  2. Auf seinem google+ profil schreibt pz folgendes:
    quoteMy plan is to post the current full content of Pharyngula on the new site. I will still be maintaining my relationship with Scienceblogs and National Geographic, but only select content will appear there: that is, science, anti-creationism, that sort of thing…the openly anti-religious material will be on FtB only. So if you’re a Christian, you’ll now be able to read Sb Pharyngula without crying (but don’t fool yourself, I’ll still be despising your foolish belief system); if you’re a teacher, you’ll be able to tell your students to read Sb Pharyngula without fearing the wrath of the PTA. “

  3. Das macht Scienceblogs.com auf jeden Fall wieder interessanter und lesenswerter.
    Ich frage mich nur, ob SB/NatGeo es sich gefallen lässt, Myers’ Texte nicht mehr exklusiv zu haben, sondern als Ablage für “ausgewählte Inhalte” herhalten zu müssen?

  4. The openly anti-religious material will be on FtB only. So if you’re a Christian, you’ll now be able to read Sb Pharyngula without crying (but don’t fool yourself, I’ll still be despising your foolish belief system).

    Schon PZs Ankündigungstext lässt mich hoffen, dass der Umzug ein baldiger, endgültiger und vielleicht auch vollständiger ist. Sich aus ideologischen Gründen als Atheist an einer Religion (und einer politischen Partei) abzuarbeiten und dabei einen Tonfall anzuschlagen, der im Umgang mit anderen Religionen oder Glaubenssystemen fraglos als höchst unanständig betrachtet werden würde, hat ja auch nicht viel mit Wissenschaft zu tun…

  5. Christian,
    ich denke PZs Kritik bezieht sich allgemein auf Glaubenssysteme, was die Wissenschaft nun einmal und zum Glück nicht ist. Als Beispiel führt er hier den christlichen Glauben an, und wenn man sich dieses Video der Kandidatinnen für die Miss-USA Wahl 2011 anschaut – dann zurecht.
    https://www.youtube.com/watch?v=UkBmhM0R2A0
    Freethoughtblogs ist übrigens online.
    http://freethoughtblogs.com/
    Außer den angekündigten Blogs ist auch Physio Prof Teil des Netzwerks.

  6. @WeiterGen der letzte link funktioniert bei mir nicht, vielleicht ist das System überlastet. Generell waren mir einige Beiträge von PZ Meyers zu aggressiv und ich denke Aggressivität ist eher kontraproduktiv. Auf den deutschen scienceblogs gibt es in der Zwischenzeit auch einige Beiträge, die ebenfalls diese Aggressivität ausstrahlen und / oder alles Religiöse ins Lächerliche ziehen. Beides ist in meinen Augen der falsche Weg, um die Massen davon zu überzeugen, dass ihr Glaube nicht richtig ist. Deshalb meine ich, ist der Schritt die antireligiösen Themen aus scienceblogs.com herauszunehmen und auf freethoughtblogs zu veröffentlichen richtig.
    Aus http://blogs.wsj.com/ideas-market/2011/08/01/p-z-myers-divides-his-blogging/?mod=google_news_blog : “The contentious biologist and blogger P.Z. Myers will be writing on two sites, as of this week.”

  7. @roel
    Nicht die aggressiv-adressierende Sacharbeit ist das Problem, sondern Dummbatzigkeit im Glauben wissenschaftlich alles erfasst zu sehen. Es geht auch nicht darum Leuze zu übrerzeugen, dass ihr Glaube nicht richtig sei. Das wäre Pillefit.
    Und Pillefit darf eben woanders stattfinden, Glauben tun ja alle und die politischen Debatten sind eben politisch…

  8. “central gathering place for atheists, humanists, skeptics and freethinkers in the blogosphere”
    Na, wenn Humanisten und freie Denker genauso willkommen sind wie Atheisten dann wird das ja ein sehr schöner und freundlicher Platz innerhalb der wissenschaftlichen Blog-Welt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.