Frosch vs. Smartphone

Ich wünsche erholsame Tage zwischen den Jahren. Wem trotzdem der Sinn nach Diskussion steht, kann mir ja erklären, warum man sich – zumindest im englischen Sprachraum verbreitet – kein “Merry Christmas” mehr wünscht, sondern “Happy holidays” oder “Season’s Greatings”.

Das Smartphone eröffnet ganz neue Möglichkeiten für Verhaltensstudien bei Tieren. Die Frustration über entgangenes Fressen entläd sich dann auch nach einer knappen halben Minute.

Beteilige dich an der Unterhaltung

27 Kommentare

  1. So weit ich weiss ist Merry Christmas halt Weihnachten, also christlich religiös. Da es aber ziemlich viele unterschiedliche Religionen und natürlich auch Atheisten bzw. Agnostiker gibt, wünscht man heutzutage politisch korrekt eben schöne Feiertage anstatt frohe Weihnachten. (Es gibt ja auch sowas wie Hanukkah)
    Gerade in Amerika wird z. B. sehr darauf geachtet ob der Präsident in seiner Ansprache Merry Christmas oder Happy Holidays wünscht.
    Ist immer wieder den ein oder anderen Artikel in diversen Zeitschriften wert.
    Inwieweit die Briten das eng sehen weiss ich nicht, in Deutschland scheint es jedenfalls ziemlich schnurz zu sein.

  2. Die grundidee der usa ist, dass es ein land ist, in dem man seine religion frei ohne zwang ausüben kann. Weihnachten wurde von der politik (weiß nicht ob congress oder senat oder beide) nach den gründungsjahren jahrelang komplett ignoriert um zu zeigen, dass man da nicht so christlich versteift drauf ist. Heute ist es ähnlich und man will so höflich/politisch korrekt/etc, wie das in den usa nunmal heute ist, nicht andere religionen, welche ja nichtmal weihnachten kennen, diskriminieren.
    Dann beschweren sich die konservativen (fox news) jedes jahr darüber, dass weihnachten ja nichtmehr das ist was es mal war etc pp und alle freuen sich.

  3. warum man sich – zumindest im englischen Sprachraum verbreitet – kein “Merry Christmas” mehr wünscht, sondern “Happy holidays” oder “Season’s Greatings”

    Weil es neuerdings welche gibt, die sich beleidigt fühlen, wenn ihnen ‘Frohe Weihnachten!’ gewünscht wird.

  4. Wunderbar!
    Ich hoffe, der Lurch kann richtig schmerzhaft zubeißen. Das war mir aus dem Klang des Gebissenen nicht ganz herleitbar. Allerdings hab ich auch schon Kater mit Laserpointern schwindlig gemacht…

  5. Man soll ja auch Frösche nicht leichtfertig inkommodieren – zum Glück folgte hier die Strafe durch das beherzte Tier auf dem Fuße!

  6. Die, die “Happy holidays” sagen, sind Pastafaris. Zu welcher Religion “Season’s greatings” gehört weiß ich nicht.
    Ich muss jetzt weg, mir nen Frosch suchen.
    “Come on let’s go and find ourselves a frog. Boy, will I ever see them in a new light!”—Prak

  7. Warum kein “Merry Christmas”, sondern eher “Happy Holidays”? Ganz einfach (und im Prinzip auch schon gesagt): Weil in den USA, und speziell in den Großstädten wie New York, ein namhafter Teil der Bevölkerung nicht einer christlichen Konfession angehört. Wenn ich Grüße in meinem Freundeskreis verschicke, wähle ich auch die Formulierung “Happy Holidays”, weil dies alle möglichen Jahresend-Festtage einschließt. Meinen jüdischen Freunden “frohe Weihnachten” zu wünschen, wäre etwa so angemessen wie einem Briten zum amerikanischen Unabhängigkeitstag zu gratulieren. Andererseits wäre es a) oft nicht umsetzbar, jede(n) mit seiner/ihrer korrekten Glaubenszugehörigkeit anzusprechen, da mir jene bei Bekannten (im Gegensatz zu Freunden) oft nicht bekannt ist und b) es irgendwie diskriminierend wirkt, die einen so, die anderen jedoch so zu grüßen. Bisher hat sich niemand über diese Grüße beschwert, und wenn Fox – namentlich Bill O’Reilly – davon ‘nen dicken Hals kriegt, dann soll’s mir recht sein.

  8. Doch immerhin (falls es kein poe ist) fruchtet die rückwärtserklärende FSM-Propaganda 😉

    Mir will auch gar nicht einleuchten, was an der Neutralisierung so besonderes sein soll. Hierzulande wird ja auch (nicht nur von mir) ‘Fröhliche Feiertage’ o.ä. benutzt.

  9. @Schönstein
    Es ist dennoch für einige brechreizerregend, wenn sie bspw. positiv werbend auf eine ‘Winterpromotion’ angeschrieben werden, die vom’ ’23. bis zum 28. Dezember’ gehen soll.
    Ihre Begründung leidet denn auch “etwas”, denn zu a: Warum ist es nicht umsetzbar wenn Weihnachten (24.Dez.) oder Chanukka (21.Dez. 2011) stattfindet dementsprechend zu adressieren?, zu b: Warum ist es ‘diskriminierend’ wenn Weihnachten (24.Dez.) oder Chanukka (21.Dez. 2011) stattfindet nur diejenigen zu adressieren, die ein Fest zu feiern haben?
    Da ist irgendwo der Wurm drin, da hat O’Reilly erkennbar recht – zumal auch die Aggro-Religion mit ihrem Ramadan immer mehr öffentlich adressiert wird…
    MFG + guten Rutsch!
    Dr. Webbaer

  10. Das ist doch schon wieder gequirlter Bärendreck.
    Was will den der falsche Doktor? Wieder braunen Mist abladen?
    Wo ist denn das Problem, konkrete Leute konkret zu adressieren? Wenn Du halt nur 3 Freunde hast, dann ist es klar einfach. Aber manche Menschen erfreuen sich einer größeren Beliebtheit als reaktionäre Dr.eiste WebFehler. Und in einer Weihnachts-oder Jahresend-Rundmail macht es sich halt nicht gut, einen größeren Teil vor den Kopf zu stoßen.
    Dass der WeBarsch wieder mit seinen dumpfen Vorurteilen über andere Religionen kommt, sind wir ja inzwischen gewohnt.

  11. @ Webbär / @ BreitSide
    Ein gewisser Ahmed sagt in einem Kommentar der Deutsch-Türkischen Nachrichten beispielsweise zu Weihnachten:
    “Im christlichen Glauben wird Jesus als Gottes Sohn verstanden, au´zuhbillah.Daher sollte jeder wissen, dass das Shirk ist! Allah ist Einer und hat keine Familie, keinen Sohn:
    Sprich: “Er ist Allah, ein Einziger , Allah, der Absolute (Ewige,
    Unabhängige, von Dem alles abhängt). Er zeugt nicht und ist nicht
    gezeugt worden, und Ihm ebenbürtig ist keiner.”
    (Sura 112)
    Und Ahmed ergänzt:
    “Sorry, aber ich feiere keine Weihnachten, Ich wünsche auch niemandern Frohe Weihnachten. Jemanden Frohe Weihnachten zu wünschen bedeutet soviel wie:
    – Ich gratuliere dir dazu dass du glaubst das Gott geboren wurde.
    – oder ich Ich gratuliere dir dazu dass du einer Lüger eines Christlichen Kaisers befolgst.

    Das Weihnachtsfest ist ein Fest der Lüge.”

  12. @Marie
    Weihnachten wird bei streng gläubigen Muslimen wie bspw. auch das Kreuz oder einige andere Sachen als Beleidigung (!) verstanden, das ergibt sich dem Strenggläubigen aus der relig. Quellenlage, Hussein Hamdan hat sich bspw. auf den Scilogs dementsprechend bemüht, abär: die kommentarische Gegenrede erfolgte prompt: http://www.scilogs.de/chrono/blog/der-islam/allgemein/2008-12-22/weihnachten-im-islam
    Es ist halt Shirk.
    MFG + guten Rutsch!
    Dr. Webbaer (der ohnehin immer gerne rät sich – bspw. bei der dbzgl. sehr neutralen Wikipedia – über islamische Konzepte schlau zu machen)

  13. BTW, Frosch und Smartphone so oder so – Dr. W wettet, dass man hier auf den doitschsprachigen Scienceblogs nie jemanden finden wird, der zu jenen Konzepten (Shirk, Dhimmi, Jihad, Kufr, Murtadd, Takiya, Dschizya und was es da noch so alles gibt) Stellung beziehen wird: zu gefährlich – und für links zur Wurzel Gehende ohnehin nicht von Interesse.
    Dr. W darf diesbezüglich gerne widerlegt werden, von den ansonsten durchaus aggressiven Florians, Alis, Corneliussen und Jörgs dieser Inhalteinheit…
    Dr. W hält die Wette, Angebote per E-Mail am besten.
    MFG + guten Rutsch!
    Dr. Webbaer

  14. @WB
    Langeweile, Bärchen? Schreib er doch auf seinem Blog was dazu. Ist dort die Anzahl der Leser <= 1 ? Hat der Bär nix substantielles dazu zu sagen ? Macht er sich vor Angst in die Hosen ?

  15. Ich hab mir das Video jetzt schon einige Male angeschaut, aber ich muss immer wieder Lachen, wenn der Frosch am Ende die Hand beißt, die ihn nicht füttert.

  16. Old Webbaer wollte das nette Vid, das Onkel Webbaer aber schon kannte, es gibt unzählige Vids mit Tierchen und Mobiles heutzutage, der Frosch war natürlich sympathisch – no prob, dadurch feedbackmäßig belohnen, dass er die im Post en passant gestellte Frage bestmöglich beantwortet hat. In dieser Klarheit wird’s ja nicht gerne formuliert – weil sich welche aufregen könnten.
    Danke auch zur Nachfrage bezüglich der Anzahl der Leser, alles im Grünen, danke nochmals…
    MFG
    Dr. Webbaer

  17. @WB

    Danke auch zur Nachfrage bezüglich der Anzahl der Leser, alles im Grünen, danke nochmals…
    Gern geschehen, wünsche übrigens guten Rutsch und so.
    Mögen die Religionen samt ihren Organisationen mit dem zu Ende gehende Jahre verschwinden und damit auch die Befürchtung des Herrn Bär über die Islamisierung Europas.

  18. @michael
    Allerdings muss Dr. W fairerweise einräumen, dass die speziell gegen das Christentum gerichtete Religionskritik hier bei den SB.de deutlich zurückgefahren worden ist. – Wo ist der in Fäkalien eingelegte Jesus, wo ist das Pamphlet, das Hitler passend zur Weihnachtszeit eindeutig als Christ nachweist und wo der Elan und Gulligeruch des hiesigen i.p. Christentum spezialisierten Religionkritikers?
    Missen tut man’s aber auch nicht, loge!
    MFG + guten Rutsch!
    Dr. Webbaer

  19. Condell erklärt die zugrunde liegende Problematik treffend und bleibt dabei unterhaltsam, ganz wie Dr. Webbaer. – Die ethische Problematik ist auch philosophisch interessant: Was ist beispielsweise von Bewohnern eines Mehrfamilienhauses zu halten, die auf einen Mieterkollegen wegen Rauchens im Treppenhaus mit dem Finger zeigen und rechtliche Maßnahmen androhen, aber einen anderen Mieterkollegen, der gelegentlich gewalttätig wird und den Hang zur Brandstiftung hat, unbehelligt lassen? [1]
    MFG + guten Rutsch!
    Dr. Webbaer
    [1] Condell würde hier vielleicht anmerken: “Manchmal nicht nur ‘unbehelligt lassen’, sondern auch in Schutz nehmen. Dickheads, verdammte Kulturrelativisten, verdammte Leftists!” – auf seine eigene jahrzehntelange Identität als Linker dezent hinweisend.

  20. Beißt der Frosch wirklich aus Enttäuschung über das ausbleibende Futter, oder ist er vielleicht gelangweilt und fordert auf, ein neues Programm zu starten oder will ein neues Video sehen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.