Barhocker an Straßenlaternen – Installationskunst in Barcelona

i-14ed36b306a55c70eba987551093039b-banco-thumb-550x364.jpg

Installationen im offenen Raum. Aus Protest gegen die Entfernung von angeschlossenen Fahrrädern von der Stadtverwaltung werden in Barcelona alltägliche Gebrauchsgegenstände an Ampeln, Laternen, Parkbäume und Mülleimer angekettet.


Hin und wieder gibt es hier bei WeiterGen Artikel über Kunst. Bankys New Yorker Ausstellung “Village Petstore and Charcoal Grill” wurde gefeiert, genauso wie – kunsgeschichtlich absolut plausibel – das Lächeln der Mona Lisa durch ihre unzureichende Mundhygiene erklärt wurde.
Es gibt neues zu berichten, und zwar aus Barcelona, meiner Wahlheimat. Dass am Sonntag der Formel 1 Grand-Prix hier stattfindet und dadurch der Hafen einer Luxusyachtausstellung gleicht, dass der Luftweg vom Circuit de Catalunya zum Flughafen dadurch einer Hubschrauberautobahn gleicht – geschenkt. Es gibt wichtigeres, es geht um Fahrräder. Indirekt.

i-fb827cb0ca6c01204454d4014b2d5d84-img_0034-thumb-550x366.jpg

Die Stadtverwaltung von Barcelona hat ein gespaltenes Verhältnis zu Fahrrädern. Einerseits werden stadtweit Leihfahrrad-Stationen (“Bicing”) aufgebaut und tatsächlich werden ein paar Radwege in der notorisch fahrradfeindlichen Stadt eingeweiht. Andererseits ist es offiziell verboten das eigene Rad an Straßenschilder, öffentliche Mülleimer, Parkbänke, Bäume und Ampeln anzuschließen.
Kompromisslos werden Fahrräder, die an die falschen Pfosten gekettet werden von der Stadtverwaltung per Bolzenschneider entfernt. Sie können gegen eine Gebühr von 59 Euro wieder ausgelöst werden. Das übersteigt häufig den Wert des Rades und entspricht in etwa dem Wert eines anständigen Schlosses, hier in Barcelona unabdingbar.

i-d5cbef35f58909ce13347e05620293c2-img_7523-thumb-550x366.jpg

Kunst wird aus der Not geboren, und Kunst ist Protest. So zumindest hier: Im gesamten Stadtgebiet ketten seither Menschen Gebrauchsgegenstände an Straßenlaternen. Barhocker, Staubsaugen, Kleiderständer, Kronleuchter Kühlschränke und Schaukelpferde – auf dass sie von der Stadtverwaltung wieder entfernt werden. Davor werden die Objekte natürlich fotografiert und veröffentlicht.
Installationskunst? Flashmobvariation? Demokratisierte Protestkunst? Auf jeden Fall Kunst.


Die Bilder von 59€ werden unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht.

Beteilige dich an der Unterhaltung

13 Kommentare

  1. Georg, ohne jetzt hier alle Tierschützer gegen mich aufbringen zu wollen: Man könnte doch beispielsweise auch die Hunde im Stadtgebiet an Staßenlaternen, Mülleimer und an Ampeln anketten. Die Stadtverwaltung könnte dann dort wo sie jetzt sowieso schon regelmäßig die Räder entfernen lässt und nach dem Rechten sieht, sich auch um die Hundescheiße kümmern. Die Eigentümer der Hunde scheinen es ja nicht zu schaffen. Zum Teil sicher verständlich. Es gibt wohl nichts erniedrigenderes, als mit einer Plastiktüte bewaffnet beim Gassi gehen hinter dem Hund die Scheiße einzusammeln.

  2. Machen se das denn ueberall mit den Fahrraedern? Oder nur im barrio gotico? Wenn ich da allerdings etwas aendern/säubern wollte, dann vor allem die Hundekacke. Unausstehlich.

  3. Müll, der kostenpflichtig und teuer entsorgt werden müsste, wird unbeobachtet (oder gibts bereits kommunale Videokameras?) mit einem Billig-Schloss an die Laterne gekettet. Und schon am nächsten Tag ist das Teil entfernt. Eine nachahmenswerte Idee.

  4. @Tobias: Ich dachte schon, Du regst an, die Stadtverwaltung solle die angeketteten Hunde mitnehmen und nur gegen eine Gebühr von 59 Euro wieder herausrücken, was wahrscheinlich den Wert des Hundes… Doch lassen wir das 😉
    Aber schöne Aktion. Am besten gefällt mir ja das Ergometer an der Bicing-Station.

  5. Schöne Idee! Und kreativ noch dazu. Das wundert mich aber gar nicht. Denn Barcelona ist auf jeden Fall eine der europäischen Kreativmetropolen im Moment. Was es hier an neuen Projekten gibt ist echt beeindruckend. Hier übrigens ein kleiner Tipp von mir: Wer hier eine günstige Unterkunft sucht, kann zum Beispiel auch ein Apartment bei Barcelona Ferienwohnung mieten.

  6. Das Bild mit dem Barhocker ist ja schon toll !!! Mal ne blöde fragen kann man das Bild Käuflich erwerben????

  7. Ich finde diese Idee echt voll genial. Ich fände es sehr lustig wenn in meiner Stadt aufeinmal an irgendwelchen Laternen Sachen angekettet wären. Das hätte eine total abstrakte und verwirrende Atmosphäre, wenn aufeinmal Sachen, die gar nciht in die Umgebungen passen aufeinmal auftauchen würden.
    Auch toll ist es, dass sich die Bürger so gegen die regierung auflehnen und ihre Recht einfordern. Super kreative Idee.
    Fan den Blog Eintrag hier so toll, dass ich ihn auf meinen eigenen Blog verlinkt habe, hoffe das ist nicht so schlimm, es wurden keine Bilder verwendet.
    http://barhocker-blog.blogspot.com/2011/09/proteste-mit-barhocker.html
    Liebe Grüße, euer BH-Fan 😉

  8. Ich finde diese Idee echt voll genial. Ich fände es sehr lustig wenn in meiner Stadt aufeinmal an irgendwelchen Laternen Sachen angekettet wären. Das hätte eine total abstrakte und verwirrende Atmosphäre, wenn aufeinmal Sachen, die gar nciht in die Umgebungen passen aufeinmal auftauchen würden.
    Auch toll ist es, dass sich die Bürger so gegen die regierung auflehnen und ihre Recht einfordern. Super kreative Idee.
    Fan den Blog Eintrag hier so toll, dass ich ihn auf meinen eigenen Blog verlinkt habe, hoffe das ist nicht so schlimm, es wurden keine Bilder verwendet.
    http://barhocker-blog.blogspot.com/2011/09/proteste-mit-barhocker.html
    Liebe Grüße, euer BH-Fan 😉

  9. Eigentlich eine ziemlich coole Idee, obwohl es wirklich fast so rüberkommt, als ob man seine alten Möbel jetzt einfach als “Kunst” nach draußen stellt und dann hofft, dass man sich so die Gebühr für den Sperrmüll sparen kann.
    Wäre interessant zu wissen, ob es diesen Trend immer noch gibt und die Menschen dort weiterhin Dinge an Laternen ketten.

  10. Die Idee ist der Wahnsinn und auch die umsetzung passt. Nur frage ich mich hierzulande wie lange das ganze bei uns “halten” würde. Bei den angetrunkenen Menschen die hier am Wochenende rumlaufen würde diese Kunst vermutlich schnell zerstört werden. Diese Barhocker sind übrigens auch extrem schick http://www.universumverleih.de/barhocker-lena-weiss-gestell-chrom-p-1248-1.html haben allerdings nicht ganz diesen tollen Vintagestyle wie auf den Bildern oben.
    Danke fürs Teilen und viele Grüße

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.