Alles neu – ScienceBlogs ist umgezogen.

So, Scienceblogs.de ist auch auf einem Content Management System angekommen, das funktioniert. Wie schon bei Florian und Jürgen geschrieben: Wir sind von Movable Type auf WordPress umgezogen. Es gibt natürlich noch ein paar Baustellen, zum Beispiel funktioniert das mit den Kategorien noch nicht richtig und die jüngsten Kommentare sind nicht mit umgezogen. Wer noch weitere Bugs entdeckt, kann mich gerne in den Kommentaren darauf hinweisen, ich werde es weiter leiten.
Ein paar Anmerkungen noch zur Benutzung: Jedem Kommentar ist jetzt ein eigenes, kleines Bildchen vorangestellt. Wo bei mir ein schwarz-weiß Foto erscheint, ist bei den meisten ein seltsames Gesicht zu sehen (oder einfach ein graues Conterfeit in anderen Blogs hier). Ich vermute, dass kann jeder selbst anpassen, in dem er sich bei Gravatar registriert.
Jeder Blogautor hier kann diese Bildchen selbst an- oder abschalten und auch deren Stil ändern (bei Florian sehen sie anders aus). Ich finde, die Avatare machen die Diskussion persönlicher, daher bleiben sie bei mir erst mal angeschaltet. Weiterhin gilt: Es reicht Name (oder Pseudonym) und eMail-Adresse (die nicht sichtbar ist) zum kommentieren.
Edit 09:26. Ich habe die automatisch zugeordneten Avatare erst mal abgestellt. Wer ein Bild vor seinem Namen oder Pseudonym sehen will, sollte sich also bei Gravatar registrieren /Edit.
Wordpress erlaubt auch sogenannte “nested comments” einzurichten. Antworten auf Kommentare erscheinen dann eingerückt unter dem jeweiligen Kommentar und es können sich verschiedene Diskussionsstränge entwickeln. Ich habe das bei mir im Blog abgeschaltet, bei anderen wird es wohl funktionieren.
Wie bisher auch, können die einzelnen Blogs per RSS-feed abonniert werden, meiner wäre: http://scienceblogs.de/weitergen/feed/. Ich weiss nicht, ob die alten feedburner-Feeds noch weiter funktionieren. Was aktuell nicht funktioniert ist das Abonnieren von Kommentaren. Ich hoffe, das lässt sich schnell ändern.
Edit 09:17 WICHTIG: Die alten Feed-URLs funktionieren nicht mehr. Man kann aber einfach Artikel oder auch Kommentare eines einzelnen Blogs abonnieren. Für WeiterGen sind die URLs:
Posts:http://scienceblogs.de/weitergen/feed/
Comments: http://scienceblogs.de/weitergen/comments/feed/
/Edit
Am Design der Seite hat sich natürlich auch was geändert. Die Startseite führt jetzt prominent die aktuellsten Artikel und darunter die neuesten in der jeweiligen Kategorie, also Naturwissenschaften, Medizin, Kultur, und so weiter.
Deutlich verändert ist auch das Layout der einzelnen Blogs. Bislang hatten wir zwei schmale Spalten, links und rechts, jetzt gibt es nur noch eine auf der rechten Seite. Konsequenterweise ist so mehr Platz für die Artikel, die Vernetzung zwischen den Blogs auf ScienceBlogs ist deshalb aber geringer. Zum Beispiel fehlen der Kasten mit der ScienceBlogs Top fünf (im Dauerabo von Florian) und der mit den drei aktuellsten Artikeln.
Die Vernetzung zwischen unseren Blogs hier ist natürlich wichtig, ich werde die Kästen trotzdem nicht vermissen und vielleicht stattdessen häufiger im Text meiner Artikel auf Nachbarblogs verweisen. Auch die Verlinkung nach “draußen” ist nicht standardmäßig eingerichtet, sprich eine Blogroll fehlt. Ich werde das in den nächsten Tagen nachholen und wahrscheinlich nicht die Spalte rechts damit zupflastern, sondern eine eigene Blogseite mit Links einrichten.
Hier noch ein Screenshot der alten Seite, zum Vergleich, für Nostalgiker, und für mich zum Bilder einbauen üben. Ich hoffe, die neue Seite macht Spaß.

 

Beteilige dich an der Unterhaltung

24 Kommentare

  1. Und gleich noch als “Warnung” für unsere LeserInnen: Zumindest in dieser Anfangsphase landen Klicks manchmal auf einer “nicht gefunden”-Seite, obwohl diese Seite existiert. beim zweiten Anlauf klappt’s meistens – bitte habt Geduld mit uns. Es wird bestimmt bald alles stabiler.

  2. P.S.: Seh’ ich wirklich so aus wie dieser Avatar? Muss wohl mal ein paar Nachhilfestunden im Lächeln nehmen. 😀

  3. Auch mit dem Kommentieren hakt es noch. Alle, die zum ersten Mal kommentieren, landen erst mal in der Moderationsschleife. Geht aktuell nicht anders, da sonst die 70 Spam Kommentare publiziert würden, die seit gestern Nacht eingegangen sind.

  4. Konsequenterweise ist so mehr Platz für die Artikel,

    Aber nur theoretisch.
    Praktisch ist es so, dass das Layout auf meinem Breitbild Bildschirm links und rechts einen grauen Kasten reinmacht und rund 50% der Bildschirmbreite ungenutzt bleibt.
    Als Trost: Ihr seid nicht die einzigen WordPress-Anwender, die dieses Problem haben.

  5. Hi Leute,
    was mich angeht so bin ich erst vor 2 Monaten auf scienceblogs.de aufmerksam geworden und hatte mich grade so richtig an das Design gewöhnt. Dann las ich von der Umstellung.
    Die ist euch wirklich sehr gut gelungen. Das neue Design ist zwar ungewohnt, aber ich finde es jetzt schon irgendwie besser als das alte.
    Auf jeden Fall für den ganzen Vorgang einen Daumen hoch! (Generation Facebook :D)

  6. @Tobias (jetzt wieder mit Namen) Sieht alles etwas anders aus, ein paar Vorteile und ein paar Nachteile habe ich schon entdeckt, denke die relativieren sich mit der Zeit, mal schauen welche bleiben.
    Guter Tip mit dem avatar. Werde ich mir mal anschauen.
    Weiterhin viel Erfolg und Daumen hoch.

  7. Kallewirsch, es sind halt leider keine responsive Sites, die WP darstellt.
    Karl Mistelberger, ich habe die zufälligen Avatar-Bildchen erst mal ausgeschaltet.
    roel, ja, jetzt wieder mit Namen. Teil der Umorientierung 🙂

  8. Und die Systemzeit spinnt. Jetzt ist es 10:54, ich kann aber schon deinen Kommentar von 10:57 sehen…

  9. @Tobias
    Wäre es möglich, die “Recent Comments” wieder so wie früher einzurichten, dass pro Artikel nur jeweils ein Kommentar erscheint und dafür 5 (oder vielleicht auch mehr) Artikel gelistet werden? Dann findet man die laufenden Diskussionen leichter, die sind ja nicht immer identisch mit den aktuellen Artikeln.

  10. Guter Punkt, Alderamin.
    Ich habe jetzt mal eingestellt, dass die letzten 10 Kommentare oben in der rechten Seitenspalte angezeigt werden. Das ist aber immer noch chronologisch und nicht auch noch zusäztlich nach Artikeln sortiert. Ich gehe aktuell nicht davon aus, dass sich daran was ändern wird, werde es aber anmerken.

  11. habe ich das richtig verstanden, einfach scienceblogs.de RSS zu abonnieren um alle blogs zu “haben” geht nicht mehr, ich muss mir alle die ich lesen will einzeln abonnieren? (na ja so könnte ich mir wenigstens in zukunft “wissenschaftsfeuilleton” ersparen)

  12. im WP-backend kann man das format der zeit-darstellung einstellen. am/pm ist dann doch ein bisschen zu amerikanisch, oder? 😉

  13. Ich habe das im Backend schon gestern Nacht geändert, es hat aber keine Auswirkungen auf die Seite. Auch das Datum zum jeweiligen Post ist amerikanisch.
    http://scienceblogs.de/feed scheint jetzt auch zu funktionieren für den Gesamtfeed.

  14. Probekommentar:
    Erst die FB Chronik und nun das… Wie soll ich in meinem Alter denn mit solchen Veränderungen umgehen? 🙂

  15. Hm, schade, dass das Threading in den Kommentaren nicht aktiviert ist! Die linearen Threads finde ich bei „unseren“ Lifetype-Diskussionen ziemlich bescheiden.
    Jedenfalls gratuliere ich euch Sciencebloggern zu dem Umstieg. Auch wenn die SciLogs in einer ähnlichen technologischen Sackgasse stecken, wie euer altes MT, werden wir wahrscheinlich NICHT so schnell in den Genuss von WP kommen … Es wäre aber bitter nötig, allein weil keine externe Software (XMLRPC-Clients) das uralte Lifetype kennen.

  16. Es wäre nicht schlecht, wenn man auf der Übersichtseite sieht, wieviele Kommentare es zu jedem Beitrag gibt. So kann man erkennen, ob sich eine interessante oder lebhafte Diskussion entwickelt hat und ob es neue Kommentare gibt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.