ScienceBlogs 2. Sieger bei The BOBs und Best of WeiterGen

i-d928a9eaef9637f8b4c000ea5537754c-hundred-thumb-250x130.jpg

Wir feiern jetzt schon: ScienceBlogs.de ist zweitbestes Blog Deutschlands, und ich habe soeben meinen einhundertsten Post vefasst. Wenn dieser epische Moment keinen Anlass bietet kontemplativ inne zu halten, und dann langsam und mit einem Lächeln auf den Lippen weiter zu lesen, dann weiss ich auch nicht.

Der Weltberühmte, internationale und offizielle Blogwettbewerb The BOBs von der Deutschen Welle ist vorbei. Irgendjemand hat die Scienceblogs nominiert, und wir sind in der Kategorie “Best Weblog German” zu meiner großen Freude zweiter geworden. Zumindest laut der online Abstimmung. Sieger mit deutlichem Vorsprung wurde das Blog “Naher und Mittlerer Osten – الشرق“. Herzlichen Glückwunsch.
Das Gewinnerblog der Abstimmung hat offensichtlich eine große Fangemeinde, die eher bei “The BOBs” abstimmt, als Kommentare zu schreiben – ich fand bei den Kollegen keine 10 Kommentare in den letzen vier Wochen. Da sind ja sogar die Wissenslogs aktiver. Bei ScienceBlogs ist das dann doch anders. Da wird, wenn der LHC ein bisschen getestet wird, schon mal die 500er Marke an Kommentaren geknackt.
Schön, dass ich zu meinen Einträgen auf WeiterGen auch ohne Weltuntergangsthemen, alternativer Medizin und Astrologie doch hin und wieder ein paar Kommentare bekomme. Denn, auch wenn es Spaß macht sich die Anzahl der PageImpressions auf Google Analytics an zu schauen (bei mir waren es etwa 8000 über die letzten vier Wochen), so sind Kommentare doch die schönere Rückmeldung. Jedenfalls möchte ich mich hier – im Rahmen meines einhundertsten Bloposts – bei allen Kommentatoren herzlich bedanken.
Wohl nicht alle meiner ersten 100 Posts waren gut, aber wie ich finde, auch nicht alle schlecht. Ich habe daher, primär um mich selbst zu feiern, eine neue Seite hier im Blog eingerichtet, auf der die meiner Meinung nach besten Posts gesondert versammelt sind: Best of WeiterGen. Es sind nicht die meist gelesenen, und auch nicht die Beiträge mit den meisten Kommentaren. Es ist eine subjektive Auswahl, die vielleicht auch dem einen oder anderen neuen Leser (immerhin rund 60% pro Tag) einen Überblick darüber verschafft, was mich hier beschäftigt.
Der Link zur neuen Seite “Best of WeiterGen” findet sich auch – in attraktivem grau-metallic – direkt unter dem Banner meines Blogs.

Beteilige dich an der Unterhaltung

28 Kommentare

  1. Klasse!
    Ich bin auch froh, hier mal etwas über Stammzellen und Gentechnik lesen zu können, was nicht ideologisch überfrachtet ist.
    Die Biologie ist für mich sowieso die interessanteste der drei großen Naturwissenschaften.

  2. Allerdings, jetzt wo ich mal drüber nachdenke: Die meisten Blogger betreiben ihre Seiten allein, auf eigene Kosten und in ihrer Freizeit. Und dann kommt da ne Verlagsplattform mit nem halben Dutzend sehr guter Autoren, zwei fest angestellten Redakteuren und professionellem technischen Support daher…

  3. @Fischer
    so wie die meisten Blogger betreibe ich mein Blog ja auch alleine und in meiner Freizeit. Die “Verlagsplattform” stellt das CMS, kostenlos. So wie WordPress und Blogger und Blog.de etc. auch.
    Eine Frage, zu der ich aber noch keine Antwort gefunden habe, ist: Was bezweckt Burda eigentlich mit ScienceBlogs? Aus edlen Motiven, um Wissenschaftsblogs zu bündeln? Wie will Burda denn von dem Content hier in den Blogs profitieren? Über das bisschen eingeblendete Werbung werden sie wohl sicher nicht mal die zwei Redakteure bezahlen können.

  4. @Fischer:
    Meines Wissens nach hatten sich durchaus auch einzelne Blogs von ScienceBlogs angemeldet. In die Endauswahl kam dann aber das gebündelte Paket. In so fern ist deine Kritik vielleicht eher an die Organisatoren der BOBs gerichtet.
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht die Kritik an Burda als Host von ScienceBlogs. Ist es der Vorwurf der Käuflickeit? Keiner von denen, auch nicht aus der Redaktion von ScienceBlogs, nimmt in irgend einer Weise Einfluss darauf, was ich hier blogge. Sie ermöglichen wahrscheinlich den beiden Redaktionsmitgliedern, dass diese letztendlich durch Blogs ihre Miete bezahlen können. Und das ist doch toll.
    @Marc:
    Bei meinem Vergleich ging es rein um den technischen Aspekt. ScienceBlogs stellt mir als Autor hier kostenlos ein funktionierendes Content Management System zur Verfügung, so wie WordPress und Blogger eben auch.

  5. @Tobias
    übrigens: Glückwunsch zum Hundersten. Sieht man dir gar nicht an. Noch jung und frisch wie beim ersten Post. Du hattest dein Bild mal ausgetauscht, oder?

  6. @Tobias
    übrigens: Glückwunsch zum Hundersten. Sieht man dir gar nicht an. Noch jung und frisch wie beim ersten Post. Du hattest dein Bild mal ausgetauscht, oder?

  7. @ Tobias, Marcus:
    Genau das ist ja der Punkt WordPress, Blogger etc treten ja eben nicht bei den BOBs an, Scienceblogs aber schon – und es gibt auf dieser Plattform durchaus einzelne Blogs, die für sich allein genommen bei so nem Award konkurrenzfähig wären. Insofern ist die Bündelung schon etwas kurios.

  8. @Marcus:
    Ja, das Bild wurde ausgetauscht. Eben um vorzeitiger Alterung vorzubeugen. Aber deine Hände sind ja schon ganz zittrig, oder wie ist das zweimalige Abschicken deines Kommentars oben sonst zu verstehen?

  9. @Tobias
    mein Foto ist ja auch schon ein bisschen älter ;-), Journalisten altern ja viel schneller als der Rest der Bevölkerung
    @Fischer
    Du hast nicht ganz Unrecht. Allerdings sollten da die Bob eigentlich drauf achten, dass Einzelblogs und Blogplattformen eigentlich nicht konkurrieren solten.

  10. Also zunächst mal herzlichen Glückwunsch an Tobias zum hundertsten Blogpost! Und Deine “Best-Of”-Kategorie sieht klasse aus, Kompliment! 🙂
    Ansonsten bin ich etwas irritiert: was haben denn WordPress, Blogger, Blog.de & Co. mit ScienceBlogs zu tun? Das sind ja nicht einmal Äpfel und Birnen! Solche Blogdienstleister, die es mir ermöglichen binnen 5 Minuten meinen eigenen Blog zu starten sind doch was vollkommen anderes, als Wissenschaftsblog-Portale, wie es die ScienceBlogs oder die SciLogs sind.

  11. Ach, und zu den BOB-Awards. Die Formulierung, wir seien dort “angetreten”, ist m.E. etwas irreführend. Wir haben den Handschuh nicht selbst in den Ring geworfen, sondern wurden von der Jury nominiert – was fein ist, aber nicht in unsere Verantwortung fällt.
    Wobei es natürlich richtig ist, daß in den einzelnen Kategorien professionellere Gruppenblogs und Privatprojekte miteinander konkurriert haben, wobei das – wie Marcus richtig anmerkt – Sache der DW ist, ob die solche verschiedenen Formate zusammen ins Rennen schicken.

  12. @Tobias:
    Ja, ich hatte Dich schon verstanden. Und natürlich ist es Dir eben möglich hier bei ScienceBlogs zu schreiben, wie Du es auch in eigener Regie bei den genannten Bloghostern könntest.
    Ich wollte nur darauf hinweisen, daß abgesehen davon kaum Gemeinsamkeiten gegeben sind.

  13. @Tobias, Fischer:“Meines Wissens nach hatten sich durchaus auch einzelne Blogs von ScienceBlogs angemeldet.”
    Ich z.B. hab mich (mit Astrodicticum Simplex alleine) auch bei BOB eingetragen – bin aber dann wohl doch nicht ausgewählt worden.

  14. @ Marc, Tobias:
    Der Vergleich mit WordPress etc. kam nicht von mir, genausowenig wie die Kritik an Burda. Das nur mal so angemerkt.
    Ich wundere mich vor allem über die Zulassungspolitik der BOBs. Es ist nun mal etwas völlig anderes, ob jetzt WeiterGen zur Debatte steht, oder das redaktionell geführte Scienceblogs-Portal: Ersteres ist ein Blog, letzteres eben nicht. Das ist einfach ein bisschen so, als wenn der Nobelpreis nächstes Jahr pauschal an Harvard ginge…

  15. Ja, Du hast ja unbestritten recht, daß in den einzelnen Kategorien recht unterschiedliche Kandidaten vertreten waren. Allerdings – das der Vollständigkeit halber – waren darunter einige Gruppen- bzw. Gemeinschaftsblogs.
    Keine Ahnung, ob die auswählende Jury sich dessen bewußt war. Aber, wie wir ja sehen: Harvard hat den Nobelpreis ja eben nicht bekommen. 😉

  16. @Fischer.
    Stimmt. Die Lösung wäre also eine weitere Kategorisierung der BOBs in Einzelblogs und Gruppenblogs. Wo würdest du dann den Gewinner, die Mädchenmanschaft, einordnen? Mehrere Autorinnen eines Einzelblogs oder auch schon ein Gruppenblog? Oder sollte redaktionelle Führung als Kriterium herhalten? Oder Sponsorship?

  17. Bevor hier jetzt völlig unterschiedliche Dinge zusammengeschmissen werden: Ein Gruppenblog ist etwas grundsätzlich anderes als eine Blogplattform. Insofern ist es wenig sinnvoll, über Einzel- vs Gruppenblogs zu diskutieren.
    Ansonsten: Ein Blog ist ein Blog ist ein Blog. Da ist mir die Autorenanzahl ziemlich egal, und auch wer’s sponsert.

  18. Glückwunsch von mir, für mich war der dritte Platzschon ein sehr großer Erfolg. Aber eigentlich fand ich die Nominierung noch viel erstaunlicher.

  19. Herzlichen Glückwunsch und einen ganz lieben Gruß! Weiter so! Manche Deiner Blogs regen zum Nachdenken an. Andere bringen mich zum Lachen. Wiederum andere erweitern mein Allgemeinwissen. Ich schau gern mal vorbei!

  20. @GeMa ist ja auch schon ein bisschen her, der Post (November 08). Trotdem danke. Und mir würde was ohne die Kommentare fehlen.

  21. Glückwunsch und auch Danke für den 100.
    Uns (privat) würde mittlerweile schon etwas fehlen ohne Weitergen 😉

  22. War mir trotzdem nochmal ein Bedürfnis, Danke zu sagen. Gerade jetzt nach Deinem letzten Post über die Pseudowissenschaft.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.