Arbeiten in Barcelona

Etwas Werbung für meine Wahlheimat kann nicht schaden: Es tut sich was in Spanien.
Vorletzte Woche war in Nature ein Artikel über die Forschung in Katalonien und insbesondere in Barcelona. Sogar das Institut an dem ich arbeite ist zu sehen. Laut dem Artikel hat Katalonien über die letzten vier Jahre 2 Milliarden Euro in die Wissenschaft investiert, und ich finde, das merkt man... [weiterlesen]

Biostudium – Promotion – und was dann?

Allen desillusionierten Doktoranden der Biowissenschaften steht immer noch der Königsweg offen: Sattes Gehalt, geregelte Arbeitszeiten, unbefristete Stellen, endlich den Urlaub nehmen, der einem zusteht – Arbeiten in der Industrie.
Jedes Jahr verlässt ein nicht unerheblicher Teil aller Absolventen die hehren Hallen ihrer Alma Mater, um auf dem freien Arbeitsmarkt der Wirtschaft ihr Glück zu suchen.
auf der persönlichen Beliebtheitsskala rangiert „Laborleiter in der Abteilung Forschung und Entwicklung in einem namhaften internationalen Pharmaunternehmen“ deutlich vor einer „herausfordernden und abwechslungsreichen Stelle im pharmazeutischen Vertrieb mit äußerlich neutralem Firmenwagen“... [weiterlesen]

Schulen für Genies? Hochbegabtenförderung in Deutschland

Seit der ersten PISA-Studie 2000 ist Bildung prominent auf der politischen Agenda. Ein paar Unis werden mit einem „Elite-Label“ geadelt, und der warme Geldregen scheint sofort zu versickern. Die Bologna-Reformen führen zu einer Restrukturierung etablierter Studiengänge. Bessere Bildung oder nur spezifischere Ausbildung? Die Uni Freiburg erlässt Hochbegabten die Studiengebühren. Ist das effektive Elitenförderung oder nicht mehr als ein halblegaler Marketinggag?
WeiterGen hat sich mit Eliten- und Hochbegabtenförderung beschäftigt... [weiterlesen]

Sklaventreiber, Kontrollfreak oder Psychopath?

Ich bin ja hier für ScienceBlogs.de gecastet worden, weil ich in erster Linie Wissenschaftler bin, der in zweiter Linie auch hin und wieder was darüber schreibt. Über meinen persönlichen wissenschaftlichen Hintergrund habe ich bisher herzlich wenig hier geschrieben... [weiterlesen]