Nanoteilchen und RFID-Chips in Impfungen, Germanische Neue Medizin, die VGNÖ und sonstiger Blödsinn

i-133b8ac2c1015790daa2ef53bb234a78-geruecht-thumb-550x327.jpg

Da bin ich am Sonntag mal für ein paar Stunden nicht online und mit Freunden wandern und prompt hagelt es Verschwörungskommentare im Blog.

Soddeman erzählt zum wiederholten Male von seiner Hypothese, dass das Trinkwasser schuld ist an der Influenza. Außerdem sei die Erde eine Scheibe. Hier der Kommentar noch ungelöscht beim Tagesspiegel. PeterC verweist auf eine tendenziöse Seite zur Nebenwirkungen von Adjuvantien. Wolfgang (der nicht identische) hat die Nanopartikel für sich entdeckt. Albert Wilfert erkennt bei der Zulassung des HPV-Impfstoffs Gardasil Fahrlässigkeit und Geldgier.
Freunde, was ist denn los? War gestern internationaler Tag der Verschwörungstheorie? Habe ich was verpasst? Ist es der Vollmond?

Der eigentliche Anlass dieses Eintrags hier ist ein anderer. Ich bin auf eine Email aufmerksam gemacht worden, die offensichtlich im Mailverteiler der VGNÖ (Verband der Ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreichs) verschickt wurde:

Hallo, ihr Lieben!
Ich bin sicher, dass wir uns gegen die kollektive Entmündigung wehren können! Trotzdem ist es wichtig, dass die Leute informiert sind. In der Spritzen-Spitze ist der Chip!
Gestern, am 27.08.2009 hielt ich in Baden bei Wien meinen Einführungsvortrag in die GNM. Mit dabei waren auch meine Frau und rund 40 Zuhörer. Bei der abschließenden Diskussion kamen wir auf das Thema Schweingrippe zu sprechen, als eine Frau aufstand und folgendes erklärte:
Eine Freundin von ihr arbeite in einem Wiener Pharmaunternehmen. Diese habe ihr berichtet, dass sich tatsächlich in den Tamiflu-Spritzen in der Spritzenspitze Nano-Teilchen befinden, welche man zwar mit bloßem Auge nicht sehen könne, sehr wohl aber bereits bei 12-facher Vergrößerung, welche man mit einem Kinder-Mikroskop leicht erreichen könne.
Den Mitarbeitern des Pharmaunternehmens sei erklärt worden, diese Nano-Teilchen funktionieren im Körper dann wie eine Festplatte im Computer und man könne damit alle möglichen Daten abspeichern und sich künftig die e-Card ersparen. Diese Maßnahme sei auch gedacht, um eine genaue Volkszählung zu ermöglich und zum Schutz der Babys. Man vermute nämlich, dass viele Mütter ihre Neugeborenen, von den Behörden unbemerkt, einfach „wegwerfen“.
Die Dame am Vortrag berichtete weiter, sie sei selbst im Gesundheitswesen tätig. Sie habe einen Anwalt, der bei ihr als Patient war, befragt, wie man dieser Chipung entrinnen könne. Dieser erklärte ihr, er wisse von dieser geplanten Chipung, wie überhaupt alle aus der höheren Gesellschaftsschicht darüber Bescheid wüssten.
Für dieses Jahr sei geplant, ohne Zwangsimpfung und nur mittels der Presse die Menschen zu einer freiwilligen Impfung zu bewegen. Würden sich zu wenige chipen lassen, werde nächstes Jahr die Pflichtimpfung durchgeführt. Ausgenommen davon wären bestimmte Personengruppen wie Polizei, Medizinpersonal, Politiker etc. Er als Anwalt wüsste für sich selbst zwar auch eine Möglichkeit, dieser Chipimpfung zu entkommen, für den Großteil der Bevölkerung gäbe es aber kein Entrinnen.
mfg
Helmut Pilhar

Österreich, Nanoteilchen, Germanische Neue Medizin, weggeworfene Babies, geimpfte Computerchips, Zwangsimpfung. Alles in einer Email. Und unterschrieben ist das ganze von Helmut Pilhar.
Pilhar ist ein bekannter Hamer-Jünger und mitnichten war das seine Einführungsveranstaltung in die Germanische Neue Medizin (GNM), wie in der Mail erwähnt. Pilhar und seine Frau haben 1995 ihre krebskranke Tochter Olivia nach Spanien zum GNM-Gründer Ryke Geerd Hamer gebracht und eine klinische Therapie verweigert. Das Kind wurde letztendlich gegen den Willen der Eltern operiert. Erika und Helmut Pilhar wurden zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.
Verschickt worden ist die Mail offenbar von einem Mitglied der VGNÖ mit den Begleitworten

Liebes VGNÖ Mitglied!
Diese Mail hat mich erreicht – Zur Info welcher Wahnsinn! wenn man bedenkt
das es ja gar keine Schweinegrippe in dieser Form gibt!!!

Ich habe die Damen und Herren der VGNÖ um eine Stellungnahme gebeten.

Bild oben: „Das Gerücht“ von A. Paul Weber von der Website des Weber-Museums in Ratzeburg.

Beteilige dich an der Unterhaltung

63 Kommentare

  1. Für dieses Jahr sei geplant, ohne Zwangsimpfung und nur mittels der Presse die Menschen zu einer freiwilligen Impfung zu bewegen.

    Abgesehen von dem anderen Quatsch: Die Presse hat ja mal alles getan, die Menschen NICHT zu einer Impfung zu bewegen, mit geradezu überwältigendem Erfolg…

  2. Das ist ja super, da bekommt man also kostenlos einen Netbook-Ersatz in die Arschbacke injiziert! Supi! Gibts das auch hier in Spanien?
    Und noch eine Frage: wie kommunizieren und erkennen sich eigentlich alle diese verwunderlichen Mitgleider der höheren Gesellschaftsschicht die darüber Bescheid wissen?
    Herrliches Geblubber!

  3. Herrlich. Ein Verschwörungstheorie-Beispiel aus dem Lehrbuch. Sagenhaft. Da ist doch alles mit dabei. Sehr amüsant.
    Für mich in gewisser Weise das Sahnehäubchen ist eines der angeblichen Motive der Regierung für die Verchipungsaktion: nämlich der Schutz von Babys, die bekanntlich/vermutlich in großer Zahl „weggeworfen“ werden. Absurder geht’s nimmer.

  4. Liebes VGNÖ Mitglied!
    Diese Mail hat mich erreicht – Zur Info welcher Wahnsinn! wenn man bedenkt
    das es ja gar kein Tamiflu in dieser Form gibt!!!
    (Und das es ganz schön drückt, bis man dieses oral zu verabreichenden Medikamentes in den Oberarm gerammt hat.)

  5. Selten so gelacht – wie kann man sich in den Verteiler der VGNÖ aufnehmen lassen? Auf der HP finde ich nichts.

  6. Nano-Teilchen, die bereits bei 12fachere Vergrößerung sichtbar sind! Unbezahlbar. Noch nicht mal mit Master-Card. Und Herr Pilhar ist schon so tief in Woo-Woo-Land, da hat das Vernunfts-Handy schon lange keinen Empfang mehr.

  7. LOL, gut das Lachen gesund ist, da sind diese Sickos doch zu etwas nutze.

    Diese habe ihr berichtet, dass sich tatsächlich in den Tamiflu-Spritzen in der Spritzenspitze Nano-Teilchen befinden, welche man zwar mit bloßem Auge nicht sehen könne, sehr wohl aber bereits bei 12-facher Vergrößerung, welche man mit einem Kinder-Mikroskop leicht erreichen könne.

    Ich kenne mich mit Optik ja nicht besonders gut aus, aber müste da nich noch ne Null hinten dran um im Nanobereich was sehen zu können? (von den Limitierungen optischer Auflösung mal abgesehen)

  8. Nicht daß ich der den gruseligen Kommentaren oder der surrealen email irgendeinen positiven Gehalt zusprechen möchte – aber zwei Pünktchen zur Anmerkung:
    ► /Ist es der Vollmond/ räusper das paßt nu garnicht…
    ► /meinen Einführungsvortrag/ man kann der =»Pappnase Pilhar zugutehalten, daß er evtl. von einem Vortrag redet, den er vor Neulingen hält. Dieser könnte auch beim 1000sten Mal so bezeichnet werden.

    Aber die Kombination nano* und x12, also im Bereich der mannigfaltig genutzten Detaillupen, die ist echt der Klopfer. Und zeigt aufs krasseste, welch fundierte Vorbildung bei diesen vorgeblich wissenschaftlich arbeitenden Deppen üblich ist.

  9. @ Redfox
    Also mit bloßem Auge kann man noch ein Haar erkennen, welches soweit ich weiß ca 200µm breit ist. Also kann man an die 12 gerne auch 2 Nullen ranhängen, um Nanoteilchen als winziges Etwas zu erkennen. Die Limitierung der Auflösung liegt bei etwa der Hälfte der Wellenlänge des benutzten Lichtes bei grünem Licht also etwa bei 275nm.
    Alle Angaben ohne Gewähr.

  10. Echt schrecklich, dass ich die beiden mal persönlich kannte (auauauau). Waren aber immer schon bisl verdreht.
    Woher wusste die Dame eigentlich, dass der Nanopartikel ein RFID Chip war ? Stand das drauf ? Womöglich wars nur eine Hautschuppe, irgendein Rest der Verpackung ?
    Normalerweise funktionieren die RFID chips auch nur auf kurze Distanzen (ein paar Zentimeter). Wie man da jemand finden soll leuchtet mir nicht ein.

  11. Echt schrecklich, dass ich die beiden mal persönlich kannte (auauauau). Waren aber immer schon bisl verdreht.
    Woher wusste die Dame eigentlich, dass der Nanopartikel ein RFID Chip war ? Stand das drauf ? Womöglich wars nur eine Hautschuppe, irgendein Rest der Verpackung ?
    Normalerweise funktionieren die RFID chips auch nur auf kurze Distanzen (ein paar Zentimeter). Wie man da jemand finden soll leuchtet mir nicht ein.

  12. Google hilft.
    Es gibt nanobeschichtete Injektionsnadeln, wie es auch Autolacke mit Nanoteilchen
    gibt.
    Flutscht scheinbar besser…
    Ansonsten der übliche verstrahlte Schwachsin.

  13. „War gestern internationaler Tag der Verschwörungstheorie?“
    Gibt’s schon länger. VT-Experte und bekennender Eugenik-Nazi klärt auf:
    “Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren.
    Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen”.
    (David Rockefeller 1991 auf der Bilderberger-Konferenz) Wikipedia
    “ … Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”
    aus David Rockefellers “Memoirs” (2002) Wikipedia
    btw, für’n science-blog fehlt hier aber korrekte Verschwörungs-Definition.
    „Die erste Maßnahme jeglicher Verschwörung besteht darin, jedermann davon zu überzeugen, daß keine Verschwörung existiert.“
    – Gary Allen, „Die Insider“
    „Wir sprechen von Verschwörung, wenn mindestens 2 Parteien (A und B) eine Handlung zum Schaden mindestens einer dritten Partei (C) planen und diese Absicht geheim halten.“
    http://www.psy-knowhow.de/psychiatrie/satanisch-ritueller-Missbrauch.htm
    Verschwörungstheorien: http://www.wahrheiten.org/blog/2009/04/03/wo-beginnen-verschwoerungstheorien/
    Verschwörungstheoretische Frage: Cui bono?
    Wem nutzt es, Kritiker am Impfterror und an den sinistren Machenschaften der Pharmaloge als sog. „Verschwörungstheoretiker“ zu diffamieren? Schwer, wa? 🙂
    Uwe Barschel hatte einen tödlichen Unfall (Sturz in der Badewanne), und hat als ordnungsliebender Mensch vorher seine Fingerabdrücke von seiner letzten Weinpulle gewischt. Basta. Kinderschänder und -Mörder Dutroux war ein Einzeltäter, EU-weit vernetzte Kinderschänderorganisationen, gar mit Verbindungen in „höhere“ Kreise von Politik, Justiz und Wirtschaft gibt’s nicht!!
    Respektloses VT-Fachblatt hetzt:
    „Hinter dem Ganzen steckt ein fein gewebtes und vor allem umfassendes Netzwerk, das sich von der Polizei bis in die Regierung und die Justiz zieht“ http://www.welt.de/welt_print/article3028080/
    Portugal-ist-ein-Paradies-fuer-Paedophile.html

  14. Tagesanzeiger.ch, leicht gekürzt:
    „Ein Erfinder aus Saudi Arabien hat einen so genannten Killer-Chip entwickelt.
    Der Mann reichte die Idee zur Vorabklärung für eine mögliche Patentierung in Deutschland ein. Das berichtet die Nachrichtenagentur DPA.
    Der so genannten Offenlegungsschrift zufolge soll der Chip operativ oder per Injektion in den Körper eingepflanzt werden. Neben einem ersten Modell, das nur zur Überwachung diene, habe er einen zweiten Chip entwickelt, der über eine «Strafkammer» mit Gift verfüge. Es sei «sicher eingekapselt, ausser wenn wir diese Person aus Sicherheitsgründen eliminieren wollen», heisst es in der Schrift. Dann werde dieses Mittel durch Fernsteuerung über Satelliten freigesetzt.
    Der Antragsteller begründet sein Ansinnen laut DPA mit Sicherheitsproblemen, etwa bei Pilgerfahrten in seinem Land, bei denen Menschen gelegentlich im Land bleiben, fliehen oder verloren gehen könnten, sowie «Gefahren für die Staatssicherheit durch gefährliche Straftäter und Terroristen».
    Am Freitag liess das Patentamt ausrichten, dass die Erteilung eines solchen Patents in jedem Fall ausgeschlossen sei. Patente auf Erfindungen, die gegen die guten Sitten oder die öffentliche Ordnung verstossen, würden nicht erteilt.
    (rek/dpa) Erstellt: 11.05.2009“
    http://www.tagesanzeiger.ch/digital/computer/ToetungsChip-beschaeftigt-deutsches-Patentamt/story/31085693
    http://www.hitachi.com/New/cnews/030902.html
    ZDF-Doku „RFID – Auf Nummer sicher?“
    http://video.google.de/videoplay?docid=6332071704916531144&ei=WYpkSu33KpPc2gL40p0f&hl=de
    Nicholas Rockefeller: Ziel der „Elite“ ist Mikrochip für Weltbevölkerung
    http://deutschlandpolitik.wordpress.com/2009/06/17/rockefeller-ziel-der-elite-ist-mikrochip-fur-weltbevolkerung/

  15. hallo Tobias
    – auf worldwar3.blog.de entdeckt – zum schmunzeln….

    Anjja (Besucher)
    2009-11-03 @ 12:45:42
    Schaut euch mal diesen hinterlistigen Artikel hier an.
    http://www.scienceblogs.de/weitergen/2009/10/grunde-gegen-die-impfung-mit-pandemrix.php
    Da wird erst vor der Impfung gewarnt, aber der letzte Absatz rät dann wieder zu der Impfung.
    Das ist Verwirrungstaktik der ganz üblen Sorte. 😡
    Aber wenn man bedenkt, dass http://www.scienceblogs.de ein Patner von Focus Online ist, wird einem dann schon klar woher der Wind weht. ❗

    bitte weiter so…

  16. cool!
    ich will auch einen Tötungschip mit „Strafkammer“ und Satelitenempfang
    … und eine Doppelnull !

  17. Hab mich auch impfen lassen. Darf ich mich jetzt T.1000 nennen mit der Chiptechnology in mir ? 😀

  18. Wie kriegen die das verdammte Tamiflu bloss in die Spritze? Zwecks Entgehung der Zwangsverabreichung von RFID Chips habe ich versucht selber Tamiflu Tabletten in eine Spritze zu packen. Rein bringe ich sie ja, aber durch die Nadel lassen sie sich nicht drücken.

  19. Columbo,
    nur zwischen uns jetzt, ja? – Die verwirrten Wissenschaftler, die du kennst tun alle nur so um dich in Sicherheit zu wiegen. Selbstverständlich sind in Globuli auch RFID Chips, allerdings der vorigen Generation. Daher noch in Pillenform und etwas größer. Du erkennst schon fast das ganze Bild, jetzt nur noch von den Füßen auf den Kopf stellen.
    p.s. Wir züchten kleine Penise mit Zähnen, die keinen Krebs mehr bekommen: http://www.scienceblogs.de/alles-was-lebt/2009/11/die-wurst-mit-zahnen-kriegt-keinen-krebs.php

  20. Hallo Freunde!
    Tobias hat mich an diese Kommentarseite verwiesen, nachdem ich unter http://www.scienceblogs.de/weitergen/2009/11/schwere-nebenwirkungen-der-schweinegrippe-impfung-oder-ganz-normal.php bereits die Weltverschwörung der Violetten aufgedeckt habe. Ich muss sagen, dass er mir dort offenbart hat, die Wissenschaftler hätten diese von mir alleine gewonnene Erkenntnis bereits gehabt und würden zum Gegenschlag ausholen, lässt nur einen Schluss zu. Auch er ist einer von IHNEN! Ich habe ja bereits schlüssig erläutert (auf der verlinkten Seite), dass es unmöglich ist, dass es eine gemeinsame Verschwörung aller Wissenschaftler gibt. Wer also anderes behauptet muss entweder einer von IHNEN sein, oder aber einfach total ignorant und in logischen Beweisketten ungeschult (ergo hat auf der Uni nix gelernt!). Es bedeutet aber gleichzeitig, dass das mit den RFID Chips von DENEN kommt!!!
    Es ist aber auch total smart von DENEN die Impfung vorne rum zu kritisieren, und gleichzeitig IHRE RFID Chips verbreiten zu lassen. Die durch die Angstmacherei zu den Heilpraktikern getrieben werden, schlucken dann die präparierten Globuli (vermutlich dann auch inklusive RFID)… Am Ende haben SIE dann doch die Macht und die verräterischen Wissenschaftler, wie Tobias, werden hinterrücks erdolcht, wenn sie nicht mehr gebraucht werden (gibt dazu viele Beispiele in der Geschichte in den verschiedensten totalitären Regimen).
    Und wer sich jetzt nicht auch als einer von den Violetten outen will, der sollte mir besser nicht widersprechen!
    Euer Columbo (wobei ich mit euch, nicht DIE meine!!!)
    PS: Verschwörungen aufdecken ist wie Erleuchtung. Einmal die Initialzündung gehabt, erkennt man mit einem Schlag das ganze Bild!

  21. Äh: Ich habe ja wie üblich keine Ahnung, aber:
    Wie kommt der Chip in die Neugeborenen? Oder ist es üblich, dass Mütter, die „ihre Kinder
    wegwerfen“, diese erst noch schnell zum Impfen bringen?

  22. @buchstaeblich: e kommt der Chip in die Neugeborenen?“
    Die sind doch plazentagängig, du Dummie! Und in den Spritzen für Schwangere ist natürlich noch eine Extraportion Nanopartikel.

  23. An die Conspiracy Menschen. Ich finds ja ganz lustig mir euren Trash durchzulesen der schon fast etwas von C-Movies marke „Toxic Avenger“ „Inframan“ und co. hat. Habe lange nicht mehr so gelacht. ABER könnt ihr es nicht langsam lassen diesen schei** in einen SCIENCE !!!! Blog reinzuballern und euren paranoiden – basierend darauf das ihr vielleicht als Kind einmal zu viel gehört habt das im dreck spielen Krank macht – Bullshit unterlassen.
    Die Blogbetreiber hier geben sich doch so viel Mühe. Muss das unbedingt sein hier alles vollzuspammen ?
    Guys… Gründet eine Sekte, macht einen „Laterne Laterne Sonne Mond und Sterne“ Lauf durch den Wald einmal im Jahr, trinkt Tee in einem vor Chips sicheren Bunker und hört Esoterik CD’s, versucht via Anti-Chip Analsonde eure loszubekommen. Do what ever the fck you want und belive what ever the fck you want, aber drängt euch nicht überall rein damit.
    Es nervt. Ihr seit wie die Kinder die man beim Völkerball immer zuletzt ins Team gewählt hat. NIEMAND braucht das hier.

  24. Hallo Dolomite,
    eigentlich wollte ich nicht mehr schreiben, aber du forderst mich regelrecht auf….
    Ich glaube, dass du noch nicht so weise bist…sonst würdest du nicht solche beleidigenden Bemerkungen fallen lassen.
    Und du hast dich noch stets nicht gut informiert, das ist schade.
    Ich glaube nicht, dass du weisst was JEMAND braucht. und NIEMAND weiss, was noch kommen wird….
    Ich mach das ganz einfach….ich denke nach…ich fühle intuitiv und dann habe ich eine Erkenntnis…dann hört man allemöglichen ‚theorien‘ von Leuten und irgendwo überschneiden sich die Erkenntnisse…und so entstehen Gleichgesinnte.
    Du hast dich impfen lassen gegen die Schweinegrippe mit oder ohne RFID chip….aber irgendwie, entschuldige bitte, finde ich deine Wortwahl total ordinär. Sind das nur Nebenwirkungen oder ist das ein bleibender Schaden? Oder warst du schon immer so?
    Ich glaube, dass es gut wäre zu akzeptieren, dass du ein Mensch bist und dadurch die Natur par excellence. Wenn du gegen die Natur bist, bist du gegen dich selbst. Irgenwie paradox.
    Es geht mich nicht’s an, aber ich bin nu einmal ein Menschenfreund.
    Mach’s gut.
    Hans.

  25. Tobias, du bist auch nicht gerade freundlich.
    Ich dachte immer das die Deutschen so freundlich sind.
    Ich lebe in den Niederlanden und arbeite an einer Universität in der Forschungsabteilung für Genetik. Das wird dich wahrscheinlich auch nicht interessieren.
    Der link hier … sagt mir weing. Ich glaube nicht an Ufo’s und aliens, die uns auf der Erde besuchen werden.
    ABER ich glaube an Tatsachen und die müsstest du doch auch kennen. Eigentlich tust du mir leid.
    Und ich denke, dass deine Uni wissen muss, wie du mit ‚besorgten‘ Menschen umgehst. Schande.
    Auf meiner Uni habe ich auf jeden Fall deinen komischen blog. gezeigt, und wir dachten alle nur…dass der so wenig echte Tatsachen kennt…unglaublich.
    und warne lieber alle vor der Lungenpest in der Ukraine….
    Viel Erfolg in der Zukunft.
    Hans

  26. Ich mach das ganz einfach….ich denke nach…ich fühle intuitiv und dann habe ich eine Erkenntnis…dann hört man allemöglichen ‚theorien‘ von Leuten und irgendwo überschneiden sich die Erkenntnisse…und so entstehen Gleichgesinnte.

    Ich lebe in den Niederlanden und arbeite an einer Universität in der Forschungsabteilung für Genetik.

    Und was tust Du da? Glassachen in die Spülmaschine räumen?
    Nicht, dass da irgendwas falsch dran wäre…
    Aber eins der ersten Sachen, die man lernt, wenn man wissenschaftlich arbeitet, ist, dass Intuition ohne Beleg nichts wert ist. Wenn uns die Intuition immer in die richtige Richtung leiten würde, bräuchten wir uns nicht mit Wissenschaft abzugeben.

  27. Meine Wortwahl ja nun ja. Sagen wirs so, ich fühle mich wie Zeus der Blize abfeuern will weil er die unendliche Dummheit seiner schöpfung nicht ertragen kann (Also habe ich eher einen Überlegenheitskomplex hmmm !?)
    Ich bin ja wie du sagst noch nicht so Weise. Ich bin eben noch ein Padawan und nicht wie du schon Jedi Meister.
    Hey da fällt mir auf. Ihr Conspircy Menschen seit ähnlich schräg abgehoben wie George Lucas.

  28. Hallo Tobias,
    ich bin zürück vom ‚Glassachen in Spülmaschinen einräumen’…..
    Deinen Auszug aus meinem Kommentar ist total aus dem Kontext gezerrt. Ich reagiere auf die unsinnigen Bemerkungen von Dolomite eben genauso ‚unsinnig‘ zurück.
    Ich finde, das du ein total eingebildeter Fatzke bist…und genauso ’nicht weise‘ um nicht total ignorant oder dumm zu schreiben.
    DU WILLST BEWEISE????? T O B I – A S (englisch TO BE ASS)
    Geier, „Mitochondrial dysfunction, impaired oxidative-reduction activity, degeneration, and death in human neuronal and fetal cells induced by low-level exposure to thimerosal and other metal compounds“, Toxicological & Environmental Chemistry, Volume 91, Issue 4 June 2009 , pages 735 ? 749
    „The comparative toxicology of ethyl and methyl mercury“ by Magos, Brown, Sparrow, Bailey, et al published in the Archives of Toxicology (1985) 57: 260-267 David S. Baskin
    „Toxicity of Thimerosal“, Toxicological Sciences, 2003 74 : 361-368Drs. Fagan, Pritchard, Clarkson and Greenwood „Organ mercury levels in infants with omphaloceles treated with organic mercurial antiseptic“ Arch Dis Child. 1977 Dec;52(12):962-4.Dr. Mukhtarova,
    „Late After-Effects Of The Nervous System Pathology Provoked By The Action Of Low Ethyl-Mercuric-Chloride Concentrations“ Gig Tr Prof Zabol 1977 Mar;(3):4-7James SJ, Slikker W III, Melnyk S, New E, Pogribna M, Jernigan S (2005).
    „Thimerosal neurotoxicity is associated with glutathione depletion: protection with glutathione precursors“. Neurotoxicology 26 (1): 1’8. doi:10.1016/j.neuro.2004.07.012. PMID 15527868. Baskin DS, Ngo H, Didenko VV (2003).
    „Thimerosal induces DNA breaks, caspase-3 activation, membrane damage, and cell death in cultured human neurons and fibroblasts“. Toxicol Sci 74 (2): 361’8. doi:10.1093/toxsci/kfg126. PMID 12773768. http://toxsci.oxfordjournals.org/cgi/content/full/74/2/361. Ueha-Ishibashi T, Oyama Y, Nakao H et al. (2004).
    „Effect of thimerosal, a preservative in vaccines, on intracellular Ca2+ concentration of rat cerebellar neurons“. Toxicology 195 (1): 77’84. doi:10.1016/j.tox.2003.09.002Hornig M, Chian D, Lipkin WI (2004). „Neurotoxic effects of postnatal thimerosal are mouse strain dependent“. Mol Psychiatry 9 (9): 833’45. doi:10.1038/sj.mp.4001529. PMID 15184908. Berman RF, Pessah IN, Mouton PR, Mav D, Harry J (2008).
    „Low level neonatal thimerosal exposure: further evaluation of altered neurotoxic potential in SJL mice“. Toxicol Sci 101 (2): 294’309. doi:10.1093/toxsci/kfm265. PMID 17977901. Branch DR (2009).
    „Gender-selective toxicity of thimerosal“. Exp Toxicol Pathol 61 (2): 133’6. doi:10.1016/j.etp.2008.07.002. PMID 18771903. Olmsted D (2007-07-18).
    „The age of autism: the last word“. UPI. http://www.upi.com/Consumer_Health_Daily/Reports/2007/07/18/the_age_of_autism_the_last_word/5761/. Retrieved 2007-07-23. Szpir M (2006).
    „Tracing the origins of autism: a spectrum of new studies“. Environ Health Perspect 114 (7): A412’8. PMID 16835042Geier,
    „A Prospective Study of Mercury Toxicity, Biomarkers in Autistic Spectrum Disorders‘, Journal of Toxicology and Environmental Health, Part A (volume 70, issue 20, pgs 1723-1730)Geier DA, Geier MR (2006).
    „A meta-analysis epidemiological assessment of neurodevelopmental disorders following vaccines administered from 1994 through 2000 in the United States“. Neuro Endocrinol Lett 27 (4): 401’13. Geier DA, Geier MR (2006).
    „An assessment of downward trends in neurodevelopmental disorders in the United States following removal of Thimerosal from childhood vaccines“. Med Sci Monit 12 (6): CR231’9. Geier DA, Geier MR (2006). „An evaluation of the effects of thimerosal on neurodevelopmental disorders reported following DTP and Hib vaccines in comparison to DTPH vaccine in the United States“. J Toxicol Environ Health A 69 (15): 1481’95. doi:10.1080/15287390500364556 Geier DA, Geier MR (2006).
    „Early downward trends in neurodevelopmental disorders following removal of thimerosal-containing vaccines“. J Am Phys Surg 11 (1): 8’13. http://www.jpands.org/vol11no1/geier.pdf. Geier DA, Geier MR (2007).
    „A prospective study of mercury toxicity biomarkers in autistic spectrum disorders“. J Toxicol Environ Health A 70 (20): 1723’30. doi:10.1080/15287390701457712. Young HA, Geier DA, Geier MR (2008). „Thimerosal exposure in infants and neurodevelopmental disorders: an assessment of computerized medical records in the Vaccine Safety Datalink“. J Neurol Sci 271 (1’2): 110’8. doi:10.1016/j.jns.2008.04.002
    Vaccines and Immunization References and Research Citations Vaccines Have Been Linked to Leukemias and Lymphomas:
    Bichel, ‚Post-vaccinial Lymphadenitis Developing into Hodgkin’s Disease‘, Acta Med Scand, 1976, Vol 199, p523-525.
    Stewart, AM, et al, ‚Aetiology of Childhood Leukaemia‘, Lancet, 16 Oct, 1965, 2:789-790. [Listed under Vaccine Adverse Reactions.]
    Glathe, H et al, ‚Evidence of Tumorigenic Activity of Candidate Cell Substrate in Vaccine Production by the Use of Anti-Lymphocyte Serum‘, Development Biol Std, 1977, 34:145-148.
    Bolognesi, DP, ‚Potential Leukemia Virus Subunit Vaccines: Discussion‘, Can Research, Feb 1976, 36(2 pt 2):655-656.
    Colon, VF, et al, ‚Vaccinia Necrosum as a Clue to Lymphatic Lymphoma‘, Geriatrics, Dec 1968, 23:81-82.
    Park-Dincsoy, H et al, ‚Lymphoid Depletion in a case of Vaccinia Gangrenosa‘, Laval Med, Jan 1968, 39:24-26.
    Hugoson, G et al, ‚The Occurrence of Bovine Leukosis Following the Introduction of Babesiosis Vaccination‘, Bibl Haemat, 1968, 30:157-161.
    Hartstock, , “Post-vaccinial Lymphadenitis: Hyperplasia of Lymphoid Tissue That Simulates Malignant Lymphomas‘, Apr 1968, Cancer, 21(4):632-649.
    Allerberger, F, ‚An Outbreak of Suppurative Lymphadenitis Connected with BCG Vaccination in Austria- 1990/1991,‘ Am Rev Respir Disorder, Aug 1991, 144(2) 469.
    Omokoku B, Castells S, ‚Post-DPT inoculation cervical lymphadenitis in children.‘ N Y State J Med 1981 Oct;81(11):1667-1668. Vaccines and Chromosome Changes Leading to Mutations:
    Knuutila, S et al, ‚An Increased Frequency of Chromosomal Changes and SCE’s in Cultured Lymphocytes of 12 Subjects Vaccinated Against Smallpox,‘ Hum Genet, 1978 Feb 23; 41(1):89-96.
    Cherkeziia, SE, et al, ‚Disorders in the Murine Chromosome Apparatus Induced By Immunization with a Complex of Anti-viral Vaccines,‘ Vopr Virusol, 1979 Sept Oct, (5):547-550.
    [Note: SCE means sister chromatid exchange and is an indication that genetic mutations are occurring, which could possibly lead to cancer-causing mutations. Vaccines and Auto-immunity Citations:
    Romanov, V A, et al, „Role of Auto-immune Processes in the Pathogenesis of Post-Vaccinal Lesions of the Nervous System“, Oct 1977, Zh Mikrobiol Epidemiol Immunobiol, 10:80-83.
    Grachev, V P, et al, „Formation of Auto-antibodies in Laboratory Animals After Inoculation of Viruses With Different Virulence. I. Results of Studies …, July 1973, Acta Virol (Praha), 17:319-326.
    Movsesiants, AA, et al, „Experimental Study of the Ability of Different Strains of Vaccinia Virus to Induce Auto-Antibody Formation“, Vopr Virusol, May-Jun 1975; (3):297-302.
    Negina, IuP, „Comparative Study of Auto-antibody Formation Following Immunization With Different Types of Typhoid Vaccines“, Zh Mikrobiol Epidemiol Immunobiol, May 1980; (5):69-72. Vaccinations and Diabetes Citations:
    Sinaniotis, et al, „Diabetes Mellitus after Mumps Vaccination“, Arc Dis Child, 1975, 50:749.66
    Polster, H, „Diabetes insipidus after Smallpox vaccination“, Z Aerztl Fortbild (Jena), 1 Apr 1966, 60:429-432.
    Patan, „Postvaccinal Severe Diabetes Mellitus“, Ter Arkh, Jul 1968, 40:117-118.
    Classen, JB, MD, „The Timing of Immunization Affects The Development of Diabetes in Rodents“, Autoimmunity, 1996, 24:137-145.
    Classen JB, „The diabetes epidemic and the hepatitis B vaccines,“ N Z Med J, 109(1030):366 1996 Sep 27. [letter]
    Classen JB, ‚Childhood immunisation and diabetes mellitus,‘ N Z Med J, 109(1022):195 1996 May 24 [letter]
    Poutasi K, ‚ Immunisation and diabetes,‘ N Z Med J 1996 Jul 26;109(1026):283. [letter; comment] Other Articles Linking Diabetes to Vaccines:
    Dokheel, T M, ‚An Epidemic of Childhood Diabetes in the United States‘ Evidence from ‚.‘, Diabetes Care, 1993, 16:1606-1611.
    Parent ME, et al, ‚Bacille Calmette-Guerin vaccination and incidence of IDDM in Montreal, Canada,‘ Diabetes Care 1997 May; 20(5):767-772.
    House DV, Winter WE, ‚Autoimmune diabetes. The role of auto-antibody markers in the prediction and prevention of insulin-dependent diabetes mellitus,‘ Clin Lab Med 1997 Sep; 17(3):499-545.
    Zeigler, M et al , ‚[Autoantibodies in type 1 diabetes mellitus]‘ Z Arztl Fortbild (Jena). 1994 Aug; 88(7-8):561-5 Vaccines and Nervous System Changes:
    Bondarev, VN et al, ‚The Changes of the Nervous System in Children After Vaccination‘, Pediatria, Jun 1969; 48:20-24.
    Ehrengut W, ‚Central nervous sequelae of vaccinations,‘ Lancet 1986 May 31;1(8492):1275-1276.
    Provvidenza, G et al, [On a Case of Benign Acute Cerebellar Ataxia in Childhood], Arch Ital Sci Med Trop, 43:189-194, Apr 1962.
    Katsilambros, L, ‚[The Phenomenom of Apathy in Man and Animals After the Injection of Viruses in Very High Doses. Clinical Data]‘, Rev Med Moyen Orient, 20:539-546, Nov ‚ Dec 1963. Vaccinations and Autism Citations:
    Eggers, C, ‚Autistic Syndrome (Kanner) And Vaccinations against Smallpox‘, Klin Paediatr, Mar 1976, 188(2):172-180.
    Kiln MR, ‚Autism, inflammatory bowel disease, and MMR vaccine.‘ Lancet 1998 May 2;351(9112):1358.
    Selway, ‚MMR vaccination and autism 1998. Medical practitioners need to give more than reassurance.‘ BMJ 1998 Jun 13;316(7147):1824.
    Nicoll A, Elliman D, Ross E, ‚MMR vaccination and autism 1998,‘ MJ 1998 Mar 7;316(7133):715-716.
    Lindley K J, Milla PJ, ‚Autism, inflammatory bowel disease, and MMR vaccine.’Lancet 1998 Mar 21;351(9106):907-908.
    Bedford H, et al, ‚Autism, inflammatory bowel disease, and MMR vaccine.‘ Lancet 1998 Mar 21;351(9106):907.
    Vijendra K. Singh, Sheren X. Lin, and Victor C. Yang, ‚Serological Association of Measles Virus and Human Herpesvirus-6 with Brain Autoantibodies in Autism,‘ Clinical Immunology and Immunopathology, Oct 1998, Vol. 89, No. 1, p 105-108. [„None of the autistic children in the study had measles in the past, but all had the MMR“ stated David Whalgren. Vaccines and Demyelination Citations:
    Herroelen, L et al, „Central-Nervous-System Demyelination After Immunization with Recombinant Hepatitis B Vaccine“, Lancet, Nov 9, 1991, 338(8776):1174-1175.
    Kaplanski G, Retornaz F, Durand J, Soubeyrand J, „Central nervous system demyelination after vaccination against hepatitis B and HLA haplotype.“ J Neurol Neurosurg Psychiatry 1995 Jun; 58(6):758-759.
    Matyszak MK, Perry VH, „Demyelination in the central nervous system following a delayed-type hypersensitivity response to bacillus Calmette-Guerin.“ Neuroscience 1995 Feb;64(4):967-977.
    Tornatore CS, Richert JR, „CNS demyelination associated with diploid cell rabies vaccine.“ Lancet 1990 Jun 2;335(8701):1346-1347.
    Adams, JM et al, „Neuromyelitis Optica: Severe Demyelination Occurring Years After Primary Smallpox Vaccinations“, Rev Roum Neurol, 1973, 10:227-231.
    In 1988, Dietrich used MRI to show that developmentally delayed children had alterations in their myelin. Coulter described that central nervous system damage can be exhibited as abnormal behavior of the child. In 1935, Thomas Rivers, experimental allergic encephalitis (EAE) can be the result of a viral or bacterial infection of the nervous system. „The fact of the matter is that it is a matter of record that it was known that vaccination produced encephalitis since 1926.“ The authors stated, „In regions in which there is no organized vaccination of the population, general paralysis is rare. … It is impossible to deny a connection between vaccinations and the encephalitis (brain damage) which follows it.“
    Vaccines have been linked to seizures, convulsions and epilepsy. Vaccinations and Seizures
    Hirtz DG, Nelson KB, Ellenberg J H, „Seizures following childhood immunizations“, Pediatr 1983 Jan; 102(1):14-18.
    Cherry JD, Holtzman AE, Shields WD, Buch D, Nielsen, „Pertussis immunization and characteristics related to first seizures in infants and children,“J Pediatr 1993 Jun;122(6):900-903.
    Coplan J, „Seizures following immunizations,“ J Pediatr 1983 Sep;103(3):496.
    Barkin RM, Jabhour JT, Samuelson J S, „Immunizations, seizures, and subsequent evaluation,“ JAMA 1987 Jul 10;258(2):201.
    Griffin MR, et al, „Risk of seizures after measles-mumps-rubella immunization,“ Pediatrics 1991 Nov;88(5):881-885.
    Griffin MR, et al, „Risk of seizures and encephalopathy after immunization with the diphtheria-tetanus-pertussis vaccine,“ JAMA 1990 Mar 23-30;263(12):1641-1645.
    Cizewska S, Huber Z, Sluzewski W, „[Prophylactic inoculations and seizure activity in the EEG],‘ Neurol Neurochir Pol 1981 Sep-Dec;15(5-6):553-557. [Article in Polish]
    Huttenlocher PR, Hapke RJ, ‚A follow-up study of intractable seizures in childhood.‘ Ann Neurol 1990 Nov; 28(5):699-705.
    Blumberg DA, ‚Severe reactions associated with diphtheria-tetanus-pertussis vaccine: detailed study of children with seizures, hypotonic-hypo-responsive episodes, high fevers, and persistent crying.’Pediatrics 1993 Jun; 91(6):1158-1165. Vaccinations and Convulsions Citations:
    Prensky AL, et al, ‚History of convulsions and use of pertussis vaccine,‘ J Pediatr 1985 Aug; 107(2):244-255.
    Baraff LJ, ‚Infants and children with convulsions and hypotonic-hypo-responsive episodes following diphtheria-tetanus-pertussis immunization: follow-up evaluation,‘ Pediatrics 1988 Jun; 81(6):789-794.
    Jacobson V, ‚Relationship of pertussis immunization to the onset of epilepsy, febrile convulsions and central nervous system infections: a retrospective epidemiologic study,‘ Tokai J Exp Clin Med 1988;13 Suppl: 137-142.
    Cupic V,et al, ‚[Role of DTP vaccine in the convulsive syndromes in children],‘ Lijec Vjesn 1978 Jun; 100(6):345-348. [Article in Serbo-Croatian (Roman)]
    Pokrovskaia NIa, ‚[Convulsive syndrome in DPT vaccination (a clinico-experimental study)],‘ Pediatriia 1983 May;(5):37-39. [Article in Russian] Vaccinations and Epilepsy Citations:
    Ballerini, Ricci, B, et al, ‚On Neurological Complications of Vaccination, With Special Reference to Epileptic Syndromes,‘ Riv Neurol, Jul-Aug 1973, 43:254-258.
    Wolf SM, Forsythe A, ‚Epilepsy and mental retardation following febrile seizures in childhood,‘ Acta Paediatr Scand 1989 Mar;78(2):291-295. ________________________________________
    Vaccines and Brain Swelling:
    Iwasa, S et al, ‚Swelling of the Brain in Mice Caused by Pertussis ‚ Quantitative Determination and the Responsibility of the Vaccine‘, Jpn J Med Sci Biol, 1985 , 38(2):53-65.
    Mathur R, Kumari S, ‚Bulging fontanel following triple vaccine.‘ Indian Pediatr 1981 Jun;18(6):417-418.
    Barry W, Lenney W, Hatcher G, ‚Bulging fontanelles in infants without meningitis.‘ Arch Dis Child 1989 Apr;64(4):635-636.
    Shendurnikar N, ‚Bulging fontanel following DPT‘ Indian Pediatr 1986 Nov;23(11):960.
    Gross TP, Milstien JB, Kuritsky JN, ‚Bulging fontanelle after immunization with diphtheria-tetanus-pertussis vaccine and diphtheria-tetanus vaccine.‘ J Pediatr 1989 Mar;114(3):423-425.
    Jacob J, Mannino F, ‚Increased intracranial pressure after diphtheria, tetanus, and pertussis immunization.‘ Am J Dis Child 1979 Feb;133(2):217-218.
    Dugmore, WN, ‚Bilateral Oedema at the Posterior Pole. Hypersensitivity Reaction to Alavac P injection.‘ Br J Ophthalmol, Dec 1972, 55:848-849. Vaccines and Neurological Damage
    Nedar P R, and Warren, R J, ‚Reported Neurological Disorders Following Live Measles Vaccine‘, 1968, Ped, 41:997-1001.
    Paradiso, G et al, ‚Multifocal Demyelinating Neuropathy after Tetanus Vaccine‘, Medicina (B Aires), 1990, 50(1):52-54.
    Landrigan, PJ, Whitte, J, ‚Neurologic Disorders Following Live Measles-virus Vaccination‘, JAMA, Mar 26, 1973, v223(13):1459-1462.
    Turnbull, H M, ‚Encephalomyelitis Following Vaccination‘, Brit Jour Exper Path, 7:181, 1926.
    Kulenkampff, M et al, ‚Neurological Complications of Pertussis Inoculation‘, Arch Dis Child, 1974, 49:46.
    Strom, J, ‚Further Experience of Reactions, Especially of a Cerebral Nature in Conjunction with Triple Vaccination‘, Brit Med Jour, 1967, 4:320-323.
    Berg, J M, ‚Neurological Complications of Pertussis Immunization,‘ Brit Med Jour, July 5,1958; p 24.
    Bondarev, VN et al, ‚The Changes of the Nervous System in Children After Vaccination‘, Pediatria, Jun 1969; 48:20-24.
    Badalian, LO, ‚Vaccinal Lesions of the Nervous System in Children,‘ Vop Okhr Materin Dets, Dec 1959, 13:54-59
    Lorentz, IT, et al, ‚Post-Vaccinal Sensory Polyneuropathy with Myoclonus‘, Proc Aust Ass Neurol, 1969, 6:81-86.
    Trump, R C, White, T R, ‚Cerebellar Ataxia Presumed Due To Live Attenuated Measles Virus Vaccine,‘ JAMA, 1967, 199:165-166.
    Allerdist, H, ‚Neurological Complications Following Measles Vaccination‘, Inter Symp, Brussels, 1978, Development Biol Std, Vol 43, 259-264.
    Finley, K H, ‚Pathogenesis of Encephalitis Occurring With Vaccination, Variola and Measles, Arch Neur and Psychologist, 1938; 39:1047-1054.
    Froissart, M et al, ‚Acute Meningoencephalitis Immediately after an Influenza Vaccination‘, Lille Med, Oct 1978, 23(8):548-551.
    Pokrovskaia, Nia, et al, ‚Neurological Complications in Children From Smallpox Vaccination‘, Pediatriia, Dec 1978, (12):45-49.
    Allerdist, H, ‚Neurological Complications Following Measles Virus Vaccination. Evaluation of the Cases seen Between 1971-1977‘, Monatsschr Kinderheilkd, Jan 1979, 127(1): 23-28.
    Ehrengut, W et al, ‚On Convulsive Reactions Following Oral vaccination Against Polio‘, Klin Paediatr, May 1979, 191(3):261-270.
    Naumova, R P, et al, ‚Encephalitis Developing After Vaccination without a Local Skin Reaction‘, Vrach Delo, Jul 1979, (7):114-115.
    Goswamy, BM, ‚Neurological Complications After Smallpox Vaccination‘, J Ass Phys India, Jan 1969, 17:41-43.
    Schchelkunov, SN et al, ‚The Role of Viruses in the Induction of Allergic Encephalomyelitis,‘ Dokl Akad Nauk SSSR, 1990,315(1):252-255. [Vaccines contain viruses, too]
    Walker AM, ‚Neurologic events following diphtheria-tetanus-pertussis immunization,‘ Pediatrics 1988 Mar;81(3):345-349.
    Shields WD, et al, ‚Relationship of pertussis immunization to the onset of neurologic disorders: a retrospective epidemiologic study,‘ J Pediatr 1988 Nov; 113(5):801-805.
    Wilson J, ‚Proceedings: Neurological complications of DPT inoculation in infancy,‘ Arch Dis Child 1973 Oct; 48(10):829-830.
    Iakunin IuA, ‚[Nervous system complications in children after preventive vaccinations],‘ Pediatriia 1968 Nov; 47(11):19-26. [Article in Russian]
    Greco D, et al, ‚Case-control study on encephalopathy associated with diphtheria-tetanus immunization in Campania, Italy,‘ Bull World Health Organ 1985;63(5):919-925.
    Ehrengut W at Institute of Vaccinology and Virology, Hamburg, Germany states, ‚Bias in the evaluation of CNS complications following pertussis immunization are the following: 1) Notifications of post-immunization adverse events, 2) Publications by vaccine producers on the frequency of adverse reactions, 3) Comparison of permanent brain damage after DPT and DT immunization, 4) Pro-immunization, 5) Immunization associated viral encephalitis, 6) Accuracy of statistics, 7) Personal. A review of these points indicates an underestimation of CNS complications after pertussis immunization.‘
    Reference: Ehrengut W, ‚Bias in evaluating CNS complications following pertussis immunization.‘ Acta Paediatr Jpn, 1991 Aug; 33(4):421-427. Vaccinations and Unexplained Diseases:
    Hiner, E E, Frasch, C E, ‚Spectrum of Disease Due to Haemophilus Influenza Type B Occurring in Vaccinated Children‘, J Infect Disorder, 1988 Aug; 158(2): 343-348.
    Olin P, Romanus, V, Storsaeter, J, ‚Invasive Bacterial Infections During an Efficiacy Trial of Acellular Pertussis Vaccines ‚ Implications For Future Surveilance In Pertussis Vaccine Programmes‘, Tokai J Exp Clin Med, 1988; 13 Suppl: 143-144.
    Storsaeter, J, et al, ‚Mortality and Morbidity From Invasive Bacterial Infections During a Clinical Trial of Acellular Pertussis Vaccines in Sweden‘, Pediatr Infect Disorder J, 1988 Sept; 7(9):637-645.
    Vadheim, CM, et al, ‚Effectiveness and Safety of an Haemophilus Influenzae type b Conjugate Vaccine (PRP-T) in Young Infants. Kaiser-UCLA Vaccine Study Group,‘ Pediartics, 1993 Aug; 92(2):272-279. [The vaccines caused fevers, irritability, crying, and seizures, but were declared to be „safe and … effective … „.]
    Stickl, H, ‚Estimation of Vaccination Damage‘, Med Welt, Oct 14, 1972, 23:1495-1497.
    Waters, VV, et al, ‚Risk Factors for Measles in a Vaccinated Population‘, JAMA, Mar 27, 1991, 265(12): 1527.
    Stickl, H, ‚Iatrogenic Immuno-suppression as a Result of Vaccination‘, Fortschr Med, Mar 5, 1981, 99(9);289-292. Vaccine Citations Linking the Vaccine to the ‚prevented‘ Disease:
    Nkowane, et al, ‚Vaccine-Associated Paralytic Poliomyelitis, US 1973 through 1984, JAMA, 1987, Vol 257:1335-1340.
    Quast, et al, ‚Vaccine Induced Mumps-like Diseases‘, nd, Int Symp on Immun, Development Bio Stand, Vol 43, p269-272.
    Green, C et al, ‚A Case of Hepatitis Related to Etretinate Therapy and Hepatitis B Vaccine‘, Dermatologica, 1991, 182(2):119-120.
    Shasby, DM, et al, ‚Epidemic Measles in Highly Vaccinated Population‘, NEJM, Mar 1977, 296(11): 585-589.
    Tesovic, G et al, ‚Aseptic Meningitis after Measles, Mumps and Rubella Vaccine‘, Lancet, Jun 12, 1993, 341(8859):1541.
    Johnson, RH, et al, ‚Nosocomial Vaccinia Infection‘, West J Med, Oct 1976, 125(4):266-270.
    Malengreau, M, ‚Reappearance of Post-Vaccination Infection of Measles, Rubella, and Mumps. Should Adolescents be re-vaccinated“ Pedaitric, 1992;47(9):597-601 (25 ref)
    Basa, SN, ‚Paralytic Poliomyelitis Following Inoculation With Combined DTP Prophylactic. A review of Sixteen cases with Special Reference to Immunization Schedules in Infancy‘, J Indian Med Assoc, Feb 1, 1973, 60:97-99.
    Landrigan, PJ et al, ‚Measles in Previously Vaccinated Children in Illinois‘, Ill Med J, Arp 1974, 141:367-372.
    NA, ‚Vaccine-Associated Poliomyelitis‘, Med J Aust, Oct 1973, 2:795-796. Vaccine Failures Citations:
    Hardy, GE, Jr, et al, ‚The Failure of a School Immunization Campaign to Terminate an Urban Epidemic of Measles,‘ Amer J Epidem, Mar 1970; 91:286-293.
    Cherry, JD, et al, ‚A Clinical and Serologic Study of 103 Children With Measles Vaccine Failure‘, J Pediatr, May 1973; 82:801-808.
    Jilg, W, et al, ‚Inoculation Failure Following Hepatitis B Vaccination‘, Dtsch Med wochenschr, 1990 Oct 12; 115(41):1514-1548.
    Plotkin, SA, ‚Failures of Protection by Measles Vaccine,‘ J Pediatr, May 1973; 82:798-801.
    Bolotovskii, V, et al, ‚Measles Incidence Among Children Properly Vaccinated Against This Infection‘, ZH Mikrobiol Epidemiol Immunobiol, 1974; 00(5):32-35.
    Landrigan, PJ, et al, ‚Measles in Previously Vaccinated Children in Illinois‘, Ill Med J, Apr 1974; 141:367-372.
    Strebel, P et al, ‚An Outbreak of Whooping Cough in a Highly Vaccinated Urban Community‘, J Trop Pediatr, Mar 1991, 37(2): 71-76.
    Forrest, JM, et al, ‚Failure of Rubella Vaccination to Prevent Congenital Rubella,’Med J Aust, 1977 Jan 15; 1(3): 77.
    Jilg, W, ‚Unsuccessful Vaccination against Hepatitis B‘, Dtsch Med Wochenschr, Nov 16, 1990, 115(46):1773.
    Coles, FB, et al, ‚An Outbreak of Influenza A (H3N2) in a Well-Immunized Nursing home Population,‘ J Am ger Sociologist, Jun 1992, 40(6):589-592.
    Jilg, W, et al, ‚Inoculation Failure following Hepatitis B Vaccination,‘ Dtsch Med Wochenschr, Oct 12, 1990, 115(41):1545-1548.
    Hartmann, G et al, ‚Unsuccessful Inoculation against Hepatitis B,‘ Dtsch Med Wochenschr, May 17, 1991, 116(20): 797.
    Buddle, BM et al, ‚Contagious Ecthyma Virus-Vaccination Failures‘, Am J Vet Research, Feb 1984, 45(2):263-266.
    Mathias, R G, ‚Whooping Cough In Spite of Immunization‘, Can J Pub Health, 1978 Mar/Apr; 69(2):130-132.
    Osterholm, MT, et al, ‚Lack of Efficacy of Haemophilus b Polysacharide Vaccine in Minnesota‘, JAMA, 1988 Sept 9; 260(10:1423-1428.
    Johnson, RH, et al, ‚Nosocomial Vaccinia Infection‘, West J Med, Oct 1976, 125(4):266-270. Vaccines Causing Another Vaccinal Disease:
    Basa, SN, ‚Paralytic Poliomyelitis Following Inoculation With Combined DTP Prophylactic. A review of Sixteen cases with Special Reference to Immunization Schedules in Infancy‘, J Indian Med Assoc, Feb 1, 1973, 60:97-99.
    Pathel, JC, et al, ‚Tetanus Following Vaccination Against Small-pox‘, J Pediatr, Jul 1960; 27:251-263.
    Favez, G, ‚Tuberculous Superinfection Following a Smallpox Re-Vaccination‘, Praxis, July 21, 1960; 49:698-699.
    Quast, Ute, and Hennessen, ‚Vaccine-Induced Mumps-like Diseases‘, Intern Symp on Immunizations , Development Bio Stand, Vol 43, p 269-272.
    Forrest, J M, et al, ‚Clinical Rubella Eleven months after Vaccination,‘ Lancet, Aug 26, 1972, 2:399-400.
    Dittman, S, ‚Atypical Measles after Vaccination‘, Beitr Hyg Epidemiol, 19891, 25:1-274 (939 ref)
    Sen S, et al, ‚Poliomyelitis in Vaccinated Children‘, Indian Pediatr, May 1989, 26(5): 423-429.
    Arya, SC, ‚Putative Failure of Recombinant DNA Hepatitis B Vaccines‘, Vaccine, Apr 1989, 7(2): 164-165.
    Lawrence, R et al, ‚The Risk of Zoster after Varicella Vaccination in Children with Leukemia‘, NEJM, Mar 3, 1988, 318(9): 543-548. Vaccination Citations and Death
    Na, ‚DPT Vaccination and Sudden Infant Death ‚ Tennessee, US Dept HEW, MMWR Report, Mar 23, 1979, vol 28(11): 132.
    Arevalo, ‚Vaccinia Necrosum. Report on a Fatal Case‘, Bol Ofoc Sanit Panamer, Aug 1967, 63:106-110.
    Connolly, J H, Dick, G W, Field, CM, ‚A Case of Fatal Progressive Vaccinia‘, Brit Med Jour, 12 May 1962; 5288:1315-1317.
    Aragona, F, ‚Fatal Acute Adrenal Insufficiency Caused by Bilateral Apoplexy of the Adrenal Glands (WFS) following Anti-poliomyelitis Vaccination‘, Minerva Medicolegale, Aug 1960; 80:167-173.
    Moblus, G et al, ‚Pathological-Anatomical Findings in Cases of Death Following Poliomyelitis and DPT Vaccination‘, Dtsch Gesundheitsw, Jul 20, 1972, 27:1382-1386.
    NA, ‚Immunizations and Cot Deaths‘, Lancet, Sept 25, 1982, np.
    Goetzeler, A, ‚Fatal Encephalitis after Poliomyelitis Vaccination‘, 22 Jun 1961, Muenchen Med Wschr, 102:1419-1422.
    Fulginiti, V, ‚Sudden Infant Death Syndrome, Diphtheria-Tetanus Toxoid-Pertussis Vaccination and Visits to the Doctor: Chance Association or Cause and Effect“, Pediatr Infect Disorder, Jan-Feb 1983, 2(1): 7-11.
    Baraff, LJ, et al, ‚Possible Temporal Association Between Diphtheria-tetanus toxoid-Pertussis Vaccination and Sudden Infant Death Syndrome‘, Pediatr Infect Disorder, Jan-Feb 1983, 2(1): 5-6.
    Reynolds, E, ‚Fatal Outcome of a Case of Eczema Vaccinatum‘, Lancet, 24 Sept 1960, 2:684-686.
    Apostolov. et al, ‚Death of an Infant in Hyperthermia After Vaccination‘, J Clin Path, Mar 1961, 14:196-197.
    Bouvier-Colle, MH, ‚Sex-Specific Differences in Mortality After High-Titre Measles Vaccination‘, Rev Epidemiol Sante Publique, 1995; 43(1): 97.
    Stewart GT, ‚Deaths of infants after triple vaccine.‘, Lancet 1979 Aug 18;2(8138):354-355.
    Flahault A, ‚Sudden infant death syndrome and diphtheria/tetanus toxoid/pertussis/poliomyelitis immunisation.‘, Lancet 1988 Mar 12;1(8585):582-583.
    Larbre, F et al, ‚Fatal Acute Myocarditis After Smallpox Vaccination‘, Pediatrie, Apr-May 1966, 21:345-350.
    Mortimer EA Jr, ‚DTP and SIDS: when data differ‘, Am J Public Health 1987 Aug; 77(8):925-926. Vaccines and Metabolism Citations:
    Deutsch J, ‚ [Temperature changes after triple-immunization in infant age],‘ Padiatr Grenzgeb 1976;15(1):3-6. [Article in German]
    NA, ‚[Temperature changes after triple immunization in childhood],‘ Padiatr Grenzgeb 1976;15(1):7-10. [Article in German]
    [Considering that the thyroid controls our Basal Metabolism, it would appear that vaccines altered (depressed) thyroid activity.]
    Vaccines Altering Resistance to Disease:
    Burmistrova AL, ‚[Change in the non-specific resistance of the body to influenza and acute respiratory diseases following immunization diphtheria-tetanus vaccine],‘ Zh Mikrobiol Epidemiol Immunobiol 1976; (3):89-91. [Article in Russian] Vaccinations and Deafness Citations: scientific evidence linking vaccines to deafness and hearing loss:
    Kaga, ‚Unilateral Total Loss of Auditory and Vestibular Function as a Complication of Mumps Vaccination‘, Int J Ped Oto, Feb 1998, 43(1):73-73
    Nabe-Nielsen, Walter, ‚Unilateral Total Deafness as a Complication of the Measles- Mumps- Rubella Vaccination‘, Scan Audio Suppl, 1988, 30:69-70
    Hulbert, et al, ‚Bilateral Hearing Loss after Measles and Rubella Vaccination in an Adult‘, NEJM, 1991 July, 11;325(2):134
    Healy, ‚Mumps Vaccine and Nerve Deafness‘, Am J Disorder Child, 1972 Jun; 123(6):612
    Jayarajan, Sedler, ‚Hearing Loss Following Measles Vaccination‘, J Infect, 1995 Mar; 30(2):184-185
    Pialoux, P et al, ‚Vaccinations and Deafness‘, Ann Otolaryng (Paris), Dec 1963, 80:1012-1013.
    Angerstein, W, et al, ‚Solitary Hearing and Equilibrium Damage After Vaccinations‘, Gesundheitswesen, May 1995, 57(5): 264-268.
    Brodsky, Stanievich, ‚Sensorineural Hearing Loss Following Live Measles Virus Vaccination‘, Int J Ped Oto, 1985 Nov; 10(2):159-163
    Koga, et al, ‚Bilateral Acute Profound Deafness After MMR Vaccination- Report of a Case‘, Nippon Jibiin Gakkai Kai, 1991 Aug;94(8):1142-5
    Seiferth, LB, ‚Deafness after Oral Poliomyelitis Vaccination ‚ a Case Report and Review‘, HNO, 1977 Aug; 25(8): 297-300
    Pantazopoulos, PE, ‚Perceptive Deafness Following Prophylactic use of Tetanus anittoxin‘, Laryngoscope, Dec 1965, 75:1832-1836.
    Zimmerman, W, ‚Observation of a case of Acute Bilateral Hearing Impairment Following Preventive Poliomyelitis Vaccination (type 3)‘, Arch Ohr Nas Kehlkopfheilk, 1965, 185:723-725. Vaccinations and Kidney Disorders Citations:
    Jacquot, C et al, ‚Renal Risk in Vaccination‘, Nouv Presse Med, Nov 6, 1982, 11(44):3237-3238.
    Giudicelli, et al, ‚Renal Risk in Vaccination‘, Presse Med, Jun 11, 1982, 12(25):1587-1590.
    Tan, SY, et al, ‚Vaccine Related Glomerulonephritis‘, BMJ, Jan 23, 1993, 306(6872):248.
    Pillai, JJ, et al, ‚Renal Involvement in Association with Post-vaccination Varicella‘, Clin Infect Disorder, Dec 1993, 17(6): 1079-1080.
    Eisinger, AJ et al, ‚Acute Renal Failure after TAB and Cholera Vaccination‘, B Med J, Feb 10, 1979, 1(6160):381-382.
    Silina, ZM, et al, ‚Causes of Postvaccinal Complications in the Kidneys in Young Infants‘, Pediatria, Dec 1978, (12):59-61.
    Na, ‚Albuminurias‘, Concours Med, Mar 1964, 85:5095-5098. [vaccination adverse reactions]
    Oyrl, A, et al, ‚Can Vaccinations Harm the Kidney“, Clin Nephrol, 1975, 3(5):204-205.
    Mel’man Nia, ‚[Renal lesions after use of vaccines and sera].‘ Vrach Delo 1978 Oct;(10):67-9, [Article in Russian]
    Silina ZM, Galaktionova TIa, Shabunina NR, ‚[Causes of postvaccinal complications in the kidneys in young infants].‘ Pediatriia 1978 Dec;(12):59-61, [Article in Russian]
    Silina EM, et al, ‚[Some diseases of the kidneys in children during the 1st year of life, following primary smallpox vaccination and administration of pertusis-diphtheria-tetanus vaccine].‘ Vopr Okhr Materin Det 1968 Mar; 13(3):79-80, [Article in Russian] Vaccines and Skin Disorders Citations:
    Illingsworth R, Skin rashes after triple vaccine,‘ Arch Dis Child 1987 Sep; 62(9):979.
    Lupton GP, ‚Discoid lupus erythematosus occurring in a smallpox vaccination scar,‘ J Am Acad Dermatol, 1987 Oct; 17(4):688-690.
    Kompier, A J, ‚Some Skin Diseases caused by Vaccinia Virus [Smallpox],‘ Ned Milt Geneesk T, 15:149-157, May 1962.
    Weber, G et al, ‚Skin Lesions Following Vaccinations,‘ Deutsch Med Wschr, 88:1878-1886, S7 Sept 1963.
    Copeman, P W, ‚Skin Complications of Smallpox Vaccination,‘ Practitioner, 197:793-800, Dec 1966.
    Denning, DW, et al, ‚Skin Rashes After Triple Vaccine,‘ Arch Disorder Child, May 1987, 62(5): 510-511. Vaccinations and Abcesses:
    Sterler, HC, et al, ‚Outbreaks of Group A Steptococcal Abcesses Following DTP Vaccination‘, Pediatrics, Feb 1985, 75(2):299-303.
    DiPiramo, D, et al, ‚Abcess Formation at the Site of Inoculation of Calmette-Guerin Bacillus (BCG),‘ Riv Med Aeronaut Spaz, Jul-Dec 1981, 46(3-4):190-199. Vaccinations and Shock:
    Caileba, A et al, ‚Shock associated with Disseminated Intravascular Coagulation Syndrome following Injection of DT.TAB Vaccine, Prese Med, Sept 15, 1984, 13(3):1900. Vaccines: The Weird, The Wild and The Hilarious Citations: Sometimes there are articles published about the strangest facts related to vaccines that defies our imagination and ability to understand them. They were written seriously by well-meaning scientific persons, but their titles can be seen differently. Some are funny, some are sad and some are purely scientific folly. See if you can figure these out:
    Pathel, JC, et al, ‚Tetanus Following Vaccination Against Small-pox‘, J Pediatr, Jul 1960; 27:251-263. [Now you need a tetanus vaccination!]
    Favez, G, ‚Tuberculous Superinfection Following a Smallpox Re-Vaccination‘, Praxis, July 21, 1960; 49:698-699. [Super means large/big/great!]
    Bonifacio, A et al, ‚Traffic Accidents as an expression of ‚Iatrogenic damage‘, Minerva Med, Feb 24, 1971, 62:735-740. [But officer I was just vaccinated!]
    Baker, J et al, ‚Accidental Vaccinia: Primary Inoculation of a Scrotum‘, Clin Pediatr (Phila), Apr 1972, 11:244-245. [Ooops, the needle slipped.]
    Edwards, K, ‚Danger of Sunburn Following Vaccination‘, Papua New Guinea Med J, Dec 1977, 20(4):203. [Are vaccines phototoxic‘]
    Stroder, J, ‚Incorrect Therapy in Children‘, Folia Clin Int (Barc), Feb 1966, 16:82-90. [Agreed.]
    Wehrle PF, ‚Injury associated with the use of vaccines,‘ Clin Ther 1985;7(3):282-284. [Dah!]
    Alberts ME, ‚When and where will it stop‘, Iowa Med 1986 Sep; 76(9):424. [When!]
    Breiman RF, Zanca JA, ‚Of floors and ceilings ‚ defining, assuring, and communicating vaccine safety‘, Am J Public Health 1997 Dec;87(12):1919-1920. [What is in between floors and ceilings‘]
    Stewart, AM, et al, ‚Aetiology of Childhood Leukaemia‘, Lancet, 16 Oct, 1965, 2:789-790.
    Nelson, ST, ‚John Hutchinson On Vaccination Syphilis (Hutchinson, J)‘, Arch Derm, (Chic), May 1969, 99:529-535. [Vaccinations and STDs!]
    Mather, C, ‚Cotton Mather Anguishes Over the Consequences of His Son’s Inoculation Against Smallpox‘, Pediatrics, May 1974; 53:756. [Is it for or against‘]
    Thoman M, ‚The Toxic Shot Syndrome‘, Vet Hum Toxicol, Apr 1986, 28(2):163-166. [Animals are not exempt from vaccination damage either!]
    Johnson, RH, et al, ‚Nosocomial Vaccinia Infection‘, West J Med, Oct 1976, 125(4):266-270. [Nosocomial means a disease acquired in a doctor’s office or hospital.]
    Heed, JR, ‚Human Immunization With Rabies Vaccine in Suckling Mice Brain,‘ Salud Publica, May-Jun 1974, 16(3): 469-480. [Have you had your suckling mice brains today‘]
    Tesovic, G et al, ‚Aseptic Meningitis after Measles, Mumps and Rubella Vaccine‘, Lancet, Jun 12, 1993, 341(8859):1541. [AM has same symptoms as poliomyelitis!]
    Buddle, BM et al, ‚Contagious Ecthyma Virus-Vaccination Failures‘, Am J Vet Research, Feb 1984, 45(2):263-266.
    Freter, R et al, ‚Oral Immunization And Production of Coproantibody in Human Volunteers‘, J Immunol, Dec 1963, 91:724-729. [Guess what copro- means …. Feces.]
    NA, ‚Vaccination, For and Against‘, 1964, Belg T Geneesk, 20:125-130. [Is it for or against‘]
    Sahadevan, MG et al, ‚Post-vaccinal Myelitis‘, J Indian Med Ass, Feb 16, 1966, 46:205-206. [Did I mention myelitis‘]
    Castan, P et al, ‚Coma Revealing an acute Leukosis in a child, 15 days after an Oral Anti-poliomyelitis Vaccination,‘ Acta Neurol Bekg, May 1965, 65:349-367. [Coma from vaccines!]
    Stickl, H, et al, ‚Purulent [pus] meningitides Following Smallpox Vaccination. On the Problem of Post- Vaccinal Decrease of Resistance‘, Deutsch Med Wschr, Jul 22, 1966, 91:1307-1310. [Vaccines are the injection of viruses cultured from pus … ]

  29. @Hans
    eine beeindruckende Liste …
    bist du der gleiche Hans der das hier verzapft hat?

    Hans· 07.11.09 · 18:55 Uhr Schaut euch doch mal die Ukraine an. Da herrscht eine Epidemie, und nicht von der Schweinegrippe. Es ist ein Virus für den es keine Medikamente oder Impfungen gibt. Schon ganz viele Menschen sind gestorben. Es verursacht eine tödliche Lungenentzündung. Und jetzt??????
    Informiert euch, und glaubt nicht alles was euch Leute im weissen Kittel erzählen.

    Hans· 08.11.09 · 15:36 Uhr Und für die Wissenschaftler, die noch leben, und nicht umgebracht wurden, weil sie der Menschheit helfen wollten……www.FLUECASE.com

    Auf meiner Uni habe ich auf jeden Fall deinen komischen blog. gezeigt, und wir dachten alle nur…dass der so wenig echte Tatsachen kennt…unglaublich.
    und warne lieber alle vor der Lungenpest in der Ukraine….

    Du hast Tobias und andere hier missverstanden – du solltest dich nicht von Irgendjemanden mit papern über Impfkomplikation munitionieren lassen, sondern deine Theorien über ukrainische Seuchen, Verfolgungswahn und gezielte Tötung von Wissenschaftlern hier posten http://hallovollpfosten.wordpress.com/2009/11/09/sie-kommen-um-dich-zu-holen/

  30. Wegen Hans,
    die Liste oder die Listen sind von Whale.to oder Impfschaden.info. (kann man ganz schnell googeln, einfach einen Teil der Liste ins Suchbegriffefenster eingeben Beispiel )
    Das sind Schrott- und Desinformationsseiten hoch drei.
    Die Amerikanischen SBler haben einen Spruch:

    In any discussion involving science or medicine, citing Whale.to as a credible source loses you the argument immediately …and gets you laughed out of the room.

    Man braucht sich also die Mühe nicht machen und sich die Studien genauer anzuschauen.
    Da stehen garantiert andere Sachen drin, als Hans behauptet.

  31. Tja Hansi – meilenweit vorbei ist auch daneben. Aber immer wieder gut, dass Leute wie Du öffentlich demonstrieren welch kranken Geistes Kind Impfgegner und Virenleugner sind. Das dürfte einigen die Augen öffnen.

  32. Hey Hans, sei nicht traurig okay ? Es gibt einen Platz für dich auf einer Couch auf der du einem Monkel tragenden, pfeife rauchendem Menschen gegenübersitzt der dir zuhört (und dich nicht dafür verurteilt das du hier im Bullshit department mit deiner Theorie ganz weit oben bist) und dir bei deinen Problemen Hilft.(Übrigens werde ich mich nicht für meine Rechtschreibschwäche an dieser stelle entschuldigen)

  33. Tja, ich mach‘ mir keine Sorgen über Leute, die nichts wissen. Ein echter Wissenschaftler sieht die Zusammenhänge.
    IHR SEID NUR WIEDERKÄUER ….geboren um keine eigene Meinung zu haben und sie auch nicht gedanklich zu erfassen.
    En voor al de mensen die niet in staat zijn en andere taal te spreken dan hun eigen, daar geef ik persoonlijk geen stuiver om. Jullie zijn gewoon ontkennende rotzakken. Die nooit zullen verder komen dan hun bazen ze willen hebben. Handlangers van de duivel noem ik zulk tuig. Belachelijk dat ik hierop überhaupt heb gereageerd. Zonde van de tijd en heel erg energieverspillend.
    Ik laat jullie dan ook met rust, want dom volk valt niet te helpen.
    En ben je al ingeënt…dan ben je al dood…en is het maar hersendood.

  34. @Hans
    Es gibt wohl keine bessere Art, sich als Spinner zu outen, als auf Schall und Rauch zu verweisen!^^

  35. Sensationell! Aufhören! Ich kann nicht mehr! Mein Zwerchfell schmerzt vor lachen und die Kids werden wach… :-))) *heul

  36. und warne lieber alle vor der Lungenpest in der Ukraine….
    Das Stichwort „Lungenpest“ hat als erster ein ukrainischer Politiker (aufpassen: Politiker, nicht Arzt!) so lässig und verantwortungslos in die Massen (= Massenmedien etc.) geworfen, dass die darauffolgenden Worte eines bekannten ukrainischen Arztes Dr. E.Komarowski „bei einer Lungenpest komme es nicht zu den Komplikationen und Lungenentzündung am 4-6. Tag der Erkrankung, sondern die Blumen am Grabe sind zu diesem Zeitpunkt nicht mehr frisch“ die Menschen nicht mehr erreichen konnten… Die Panik brach aus. In den Apotheken sowohl in der Ukraine als auch in Russland kann man längst nicht mehr Tamiflu oder Arbidol (auch ein antivirales Mittel) kaufen (da ist ja all das rezeptfrei), sogar die antivirale Oxolinsalbe (lateinisch: Unguentum Oxolini, international: Tetraoxo-tetrahydronaphtalin) ist längst aus den Apotheken verschwunden… Übrigens, Oxolin hat im Osten einen sehr guten Ruf gegen die saisonale Influenza (man schützt damit prophylaktisch die Nasenhöhlen von innen und, wenn man den Mund nicht zu viel aufmacht, kann einen die saisonale Grippe wirklich nicht erwischen, abgesehen von dem überfüllten öffentlichen Verkehr etc. und… wer weiss, vielleicht ist das Mittel auch gegen die neue Influenza wirksam…). Das Mittel ist aber komischerweise in Deutschland nicht bekannt…
    Gut, wenn die Arzneimittel, die, wie man es glaubt, im Falle der Krankheit od. prophylaktisch (wie Oxolin) helfen könnten, aus den Apotheken verschwinden, kann man bei so einer Panik noch verstehen. Wenn man aber in der ukr. Boulewardpresse (und nicht nur!) Überschriften wie „Lungenpest. Sterben wir alle?“ sieht…….
    Also, die ukr. Politiker nachahmen und hier die Lungenpest erwähnen…. ist ja…. äää…. nicht so ganz korrekt, mild gesagt…..

  37. Aus einem tiefen Pflichtgefühl und der Verantwortung gegenüber den Menschen die sich Impfen lassen wollen, muss ich an dieser Stelle einschreiten.
    Die gezielten Desinformationen von Dr. Tobias Maier über die Schweinegrippe sind einfach nicht mehr tolerierbar!!!!
    Wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe http://baptistsforbrown2008.wordpress.com/2009/04/26/swine-flu-gods-latest-punishment-of-idol-worship/
    handelt es sich um eine Seuche, die nur Atheisten oder Papstgläubige befällt. Die Impfung dagegen ist also völlig nutzlos, denn schließlich kann nur einer dir ins Herz sehen und entscheiden ob du „würdig“ bist an der Schweinegrippe zu erkranken.
    Auch der hier öfters zitierte und veröffentlichte „Stammbaum“ , wonach der H1N1 Virus Genomsequenzen von Menschen und Schweine Influenza Viren enthält, kann nun endlich erklärt werden.
    Wie neueste Forschungsergebnisse nahe legen http://baptistsforbrown2008.wordpress.com/2009/04/29/the-root-of-swine-flu-mexican-bestiality/ ist die Entstehung der neuen Variante nur der unglaublichen Lasterhaftigkeit einiger mexikanischer Farmer zu verdanken – die sollte man alle Kastrieren!!!!!
    – Dann könnten wir in Zukunft auf so einen Giftcocktail wie Pandemrix verzichten.
    Wenn man bedenkt was in Thailand oder anderen Hochburgen der sexuellen Ausschweifung so abgeht, verwundern einen die letzten Influenza-Pandemien überhaupt nicht mehr… Hongkong-Grippe (wer weiß wozu vollgedröhnte GIs in Übersee 1968 fähig waren), oder 1977 russische Grippe (über 90% aller Pornoseiten kommen aus Russland). Eigentlich glaube ich nicht an Verschwörungen, schon gar nicht an Übernatürliche.
    Aber das kann alles kein Zufall sein – wacht auf und benutzt endlich euren gesunden Menschenverstand!!!!!

  38. @ Torben
    Mit solchen Leuten z.B. Neuapostoliker, Zeugen Jehovas u.ä. habe ich es ca. 30 Jahre lang zu tun gehabt.

  39. fermoll,
    mach dir keine Sorgen.
    Die werden dich zukünftig nicht mehr belästigen !!!!!!
    – Ich habe mich gerade mit einem entsprechenden Gebetsanliegen an die Gemeinde von Prophetess Debbie gewandt…..

  40. Andere zu informieren ist auch Liebe. Danke, dass sie dabei nicht aufgeben. Keine Sorgen wegen der Verschwoerungsteoriekomentare. Die Wahrheit wird sich durchsetzen!

  41. Spaeter wird ein Tatoo ‚Somark‘ dazukommen. Es wird in Hand oder Stirn eintaetoviert. Es ist fuer diejenigen, die sich nicht voll und ganz dem Guten verschrieben haben. Das Tatoo zeigt die Zugehoerigkeit zum Weltherrscher, der geehrt werden moechte. Die Menschheit trennt sich also. Gott laesst den Menschen die Freiheit, sich zu entscheiden. Dass die Vielen in die Irre gefuehrt werden, will er auch nicht. In der Bibel heisst es:‘ Wer das Mal des Tieres traegt an Hand oder Stirn, der ist verloren.‘ Die Menschheit soll gewarnt sein. Jesus kam, um uns davor zu bewahren. Die Liebe Jesu sei mit Ihnen!

  42. Es ist etwas besonderes, wenn man gut schreiben kann was Sie definitiv können. Etwas anderes ist es aber, wenn man seine Augen absichtlich vor der Wahrheit verschließt. Glauben Sie dass sie sich und anderen interessierten Menschen mit ihrer !!!Kritischen Seite über Nano Chips etwas gutes tun indem sie ihnen die Wahrheit vorenthalten. Die Produktion ist bereits in vollen Gängen und die Nano Chips sind sogar schon in einigen Menschen. Durch die Schweine Grippe… sollte es doch zumindest einigen schon vertraut sein dass etwas nicht stimmt! Aber bald wird es eine Bundesweite ZWANGSIMPFUNG geben und davon werden auch Sie betroffen sein. Auf dass der Hitachi-Chip oder Todeschip für Sie weiterhin reine FiKTION bleibe. Love and Peace

  43. @serpent

    Aber bald wird es eine Bundesweite ZWANGSIMPFUNG geben und davon werden auch Sie betroffen sein.

    Wann? Wohl am 20.12.2012? ROFL
    „Todeschips“ bestehen übrigens häufig aus makroskopischen Kartoffelscheiben, denn sie führen regelmäßig zu einem lebensverkürzenden Übergewicht. Kartoffelchips für Alle, denn dann sind bald alle tot.
    Erstaunlich, dass man in einer Zwangsjacke noch einen PC bedienen kann, vermutlich muss man dafür ein wahrer Schlangenmensch sein.

  44. Bilderberg is watching you. Top-Event coming soon in switzerland. The show must go on!

  45. Seitdem meine Kinder(17+10j.) und ich,uns nicht mehr in die Hände eines Pharmahandlangers begeben,waren wir nicht einmal krank…Davor hatte die Große permanent Migräne und dat Kleine war ständig erkältet…Danke für deinen Beitrag,dass bestätugt mir,dass meine Instinkte noch funktioniern…;-))

  46. Ausgerechnet die ESOWATCH-PÄDO-Schwuchtel und PHARMA-MAFIA-PILLENTESTER-Speichellecker muß sich GOEBBELS-Kompetent zu diesem Thema äußern, weil der vatikanische BLASUNTERRICHT so anstrengend war und weil Pappi und seine Mammi ihn nicht lieb gehabt haben. Oder zumindest Pappi , wenn Mammi nicht da war!
    GANZ GANZ FEST!!!
    Geh sterben du bist häslich du FuckUshima-Urlauber!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.