Epigenetik in Barcelona: Doktorandenstelle und Postdocstelle

i-d64bbe3854631307a4f84a133f983a68-imppc-thumb-200x81.png

Eine Doktorandenstelle und eine Postdocstelle in Barcelona. Mein Kollege Marcus Buschbeck wird Gruppenleiter am nagelneuen „Institute for Predictive and Personalized Medicine of Cancer“ (IMPPC). Er forscht an epigenetischen Fragestellungen und sucht Mitarbeiter.

Gerade habe ich mir mal den Wetterbericht für Deutschland angeschaut. Regen, Sturm und rund 10 Grad. Das muss nicht sein. Daher hier zwei aktuelle Stellenausschreibungen für Barcelona.
Mein Kollege Marcus Buschbeck wird Gruppenleiter am nagelneuen „Institute for Predictive and Personalized Medicine of Cancer“ (IMPPC). Er sucht eine Doktorandin oder einen Doktoranden und einen Postdoc für sein Labor. Informationen zur Doktorandenstelle und zur Postdocstelle hier als .pdf Dateien verlinkt. Über das Gehalt steht leider nichts in den Ausschreibungen.
Marcus Buschbeck beschäftigt sich mit Epigenetik. Der Forschungsschwerpunkt ist das Verständnis, wie epigenetische Mechanismen die Zelldifferenzierungen regulieren und wie dieses Wissen für therapeutische Anwendungen genutzt werden kann, zum Beispiel zur Behandlung von Krebs.
Marcus hat bei Axel Ullrich am MPI für Biochemie in Martinsried promoviert, und am CRG in Barcelona bei Luciano di Croce seinen Postdoc gemacht. Eine Liste seiner Publikationen findet man hier.
Das IMPPC wird im Januar 2009 neu eröffnet. Es ist Teil eines Clusters international ausgerichteter biomedizinischer Forschungsinstitute in Katalonien. Am IMPPC wird an den individuellen genetischen und epigenetischen Ursachen für Krebst geforscht, und den Gründen für Therapieresistenzen. Das Ziel des Instituts ist es, aktiv am Paradigmenwechsel von allgemeiner Medizin, hin zu vorhersagender und personalisierter Medizin beteiligt zu sein. Das klingt wie ein Versprechen aus der Werbung. Ist es auch.
Tatsache ist, dass über die letzten Jahre hier massiv in die biomedizinische Forschung investiert wurde, und dass die Forschungslandschaft um Barcelona auf europäischem Niveau angekommen ist. Wer also selbst am suchen nach einer neuen Stelle ist, und sich einen Tapetenwechsel vorstellen kann, sollte sich direkt bei Marcus Buschbeck bewerben. Die Adresse steht in den Stellenanzeigen. Ansonsten: Gerne an Kollegen und Kommilitonen weitersagen und weiterleiten.
Stellenausschreibung Doktorand/ Doktorandin
Stellenausschriebung Postdoc
Informationen zur Forschung in Barcelona.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Sehr interessant, da es recht genau auf mein Profil zutrifft.
    Allerdings sind meine Spanischkenntnisse nicht grade ausgeprägt (um nicht zu sagen nicht vorhanden) und wenn ich unserer Spanierin vertrauen kann, dann ist es sehr schwer sich in Spanien ohne Spanisch durchzuschlagen.

  2. @caesar
    Die Sprache soll das Problem nicht sein. Bei uns im Labor wird fast nur Englisch geredet. Für die Kommunikation mit Lieferanten und anderen Externen sind wir dennoch auf mindestens eine Mutersprachlerin angewiesen. In dem Fall eine katalanische TA. In der Stadt kommt man gut mit Englisch durch.
    Sorry, dass dein Kommentar so lange in der Warteschleife hing, er wurde unverständlichersweise unter Spam einsortiert. Die SB Redatktion weiss Bescheid.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.